Sonntag, 20.05.2018

Sattelzug außer Kontrolle - Fahrer verletzt

Polizei Marktheidenfeld

Marktheidenfeld Dienstag, 13.02.2018 - 10:57 Uhr

Am Montagnachmittag befuhr der Fahrer eines Sattelzuggespannes von Birkenfeld in Fahrtrichtung Billingshausen. Etwa 100 Meter vor dem Birkenfelder Ortsbereich verlor der 25-Jährige auf schneeglatter Fahrbahn in einer abschüssigen Rechtskurve die Kontrolle über das Gespann.

Der Sattelauflieger brach nach links auf die Gegenfahrbahn aus, wodurch das Gespann „zusammenklappte“ und sich die Zugmaschine um 90 Grad nach rechts drehte. Das Gespann schlug auf einer Länge von etwa 20 Metern in die linksseitige Leitplanke ein und kam dann auf der Gegenfahrbahn zum Stehen. Zum Glück war kein Gegenverkehr vorhanden. Der Fahrer erlitt bei dem Unfall Kratzer an der Stirn. Er wurde vor Ort ambulant durch Sanitäter versorgt. Das Gespann musste durch ein Spezialfahrzeug geborgen werden. Es entstand ein Schaden in Höhvon 10 000 Euro. Aus diesem Grund war die Straße für die Dauer von ungefähr fünf Stunden voll gesperrt. Vor Ort war die Freiwillige Billingshausen mit 15 Mann. Sie übernahmen die Verkehrsregelung sowie die Beseitigung ausgelaufener Betriebsstoffe.

Frauen raufen sich auf Faschingsparty

Esselbach. Zu einer Rauferei zwischen zwei jungen Frauen kam es am Dienstag, gegen 00.20 Uhr, in der Festhalle im Welzengraben. Im Laufe einer Faschingsparty gerieten eine 19- und eine 18-jährige Frau in Streit, was zu einer tätlichen Auseinandersetzung führte. In deren Verlauf gingen beide zu Boden, wurden aber nach kurzer Zeit durch einen Bekannten wieder getrennt. Die jüngere Frau erlitt dabei leichte Verletzungen im Gesicht sowie ein aufgeschundenes Knie, außerdem verspürte sie erhebliche Schmerzen im Kopfbereich.

Briefkasten beschädigt

Marktheidenfeld. Ein Schaden von 200 € verursachten drei unbekannte Jugendliche an einem Briefkasten und dem dahinter befindlichen Maschendrahtzaun eines Anwesens in der Schützenhausstraße. Am Montag, um 18:50 Uhr, sah die Bewohnerin des Hauses zufällig aus dem Fenster und sah die Drei, wie sie auf den Briefkasten eintraten. Aufgrund der Dunkelheit und Entfernung konnte sie die Täter aber nicht genau erkennen. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Marktheidenfeld, Tel. 09391/9841-0.

Vorfahrtsmissachtung

Marktheidenfeld. 6500 € Schaden entstanden bei einer Vorfahrtsmissachtung in der Ludwigstraße am Montag, gegen 09:00 Uhr. Der Fahrer eines Ford Transit befuhr die Ludwigstraße und wollte an der Kreuzung Friedenstraße geradeaus weiterfahren. Dabei missachtete er die Rechts-vor-Links-Vorfahrt einer VW Tiguan-Fahrerin und stieß mit ihr zusammen.

Unfallflucht geklärt

Rothenfels-Bergrothenfels. Eine Unfallflucht vom Montag, 08:15 Uhr, konnte am Abend geklärt werden. Der Fahrer eines unbekannten gelben Kleintransporters befuhr die Straße „Zur Seewiese“ und kam in einer Kurve nach rechts von der Straße ab und touchierte den gemauerten Hausaufgang eines Anwesens. Anschließend fuhr er weiter, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von 6000 € zu kümmern. Durch Ermittlungen konnte das Verursacherfahrzeug gefunden werden.

Trunkenheit am Steuer

Kreuzwertheim. Mit erstaunlichen 3,04 Promille war am Montag, kurz vor 12:00 Uhr, der 28-jährige Fahrer eines Fiat Ducato auf der Staatsstraße 2315 unterwegs. Der Mann fuhr mit seinem Kleintransporter vom Kreisel kommend in Richtung Marktheidenfeld. Eine Polizeistreife fuhr hinter ihm und konnte eindeutige Schlangenlinienfahrfehler beobachten. Der Mann wurde angehalten und mit auf die Dienststelle genommen. Dort wurde nach einem Atemalkoholtest eine Blutentnahme durchgeführt. Der Mann wird nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr zur Anzeige gebracht.

juh/Polizei Marktheidenfeld

laden

Die Diskussion wurde geschlossen..