Samstag, 23.02.2019

Brand in Bischbrunn: Wie kam es dazu?

Bischbrunn-Oberndorf.
Kommentieren

Bei einem Brand in Bischbrunn-Oberndorf (Kreis Main-Spessart) waren am Donnerstagvormittag vier Wehren vor Ort. Die Polizei Marktheidenfeld hat die Ermittlungen aufgenommen.

Noch unbekannt ist die Ursache und Schadenshöhe für den Brand eines als Holzlege genutzten Nebengebäudes in der Schulstraße. Die Feuerwehren aus Oberndorf, Bischbrunn, Esselbach und Steinmark waren am späten Donnerstagvormittag mit etwa 25 Einsatzkräften vor Ort und hatten den Brand schnell im Griff, so dass dieser nicht auf ein weiteres Nebengebäude übergreifen konnte.
Die Einsatzleitung hatten Kreisbrandinspektor Bertram Werrlein und Kommandant Andreas Schwab von der Oberndorfer Wehr.
Die Polizeiinspektion Marktheidenfeld hat die Ermittlungen aufgenommen. Da das verbrennende eingelagerte Holz starke Dämpfe auslöste waren die Feuerwehrleute mit Atemschutzgeräten im Einsatz. Richard Krebs



Die Polizeimeldung zum Vorfall:

Brand eines Gartenhauses – Ursache bislang unbekannt
 
BISCHBRUNN, OT OBERNDORF, LKR. MAIN-SPESSART.  Am Donnerstagvormittag ist aus noch ungeklärter Ursache ein Gartenhaus komplett abgebrannt. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Ermittlungen werden zunächst durch die Polizeiinspektion Marktheidenfeld geführt.
 
Nach ersten Erkenntnissen ist das Feuer in der Schulstraße zwischen 11:00 Uhr und 11:30 Uhr ausgebrochen. Eine Passantin wurde durch die starke Rauchentwicklung auf den Brand aufmerksam und verständigte die Feuerwehr. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand das Gartenhaus bereits komplett in Flammen.
+5 weitere Bilder
Brand in Bischbrunn-Oberndorf
7 Bilder

 
Im Einsatz befanden sich die Freiwilligen Feuerwehren Steinmark, Esselbach, Oberndorf und Bischbrunn mit 45 Mann. Diese hatten den Brand schnell im Griff, konnten jedoch nicht verhindern, dass das Gartenhaus komplett abbrannte. Der Gesamtsachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 25.000 Euro.
 
Die genaue Brandursache konnte vor Ort zunächst nicht festgestellt werden und ist noch Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Polizei
Lade Inhalte...
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu ? ganz einfach und kostenlos!