Mittwoch, 24.04.2019

Bezirkskrankenhaus Lohr: Staatsanwaltschaft ermittelt wegen sexuellen Missbrauchs

Eine Beziehung zwischen Pflegepersonal und untergebrachter Person steht im Raum

Lohr
Kommentieren

Wegen sexuellen Missbrauchs Gefangener oder behördlich Untergebrachter ermittelt die Staatsanwaltschaft Würzburg gegen ein Mitglied des Pflegepersonals im Bezirkskrankenhaus Lohr.

Wie Oberstaatsanwalt Boris Rauffeisen am Dienstag auf Anfrage unseres Medienhauses mitteilte, handelt es sich um eine 38 Jahre alte Person. Diese soll sexuelle Handlungen an einer 26 Jahre alten im BKH untergebrachten Person vorgenommen haben.

Wegen eines Vermögensdeliktes ist die 26-jährige Person im Bezirkskrankenhaus behördlich untergebracht. Nach ersten Ermittlungen könnten die beiden eine Beziehung miteinander gehabt haben. Die Ermittlungen dauerten an, heißt es abschließend.

rbb

Die Geschichte "Verbotene Liebeleien in der Lohrer Forensik" haben zwei Main-Echo-Redakteure recherchiert.

 

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!