Samstag, 23.06.2018

77-Jährige Golf-Fahrerin stirbt nach Unfall am Bischborner Hof

Polizei Lohr

30.12.2017 - B26, Rothenbuch - Verkehrsunfall (© Ralf Hettler)

mit Bildergalerie

Lohr a.Main Sonntag, 31.12.2017 - 09:52 Uhr

Am Samstagvormittag kam es auf der B 26 zwischen Rechtenbach und Rothenbuch zu einem schweren Verkehrsunfall. Die 77-jährige Fahrerin eines VW Golf verstarb wenige Stunden später am Nachmittag im Krankenhaus.


 
Gegen 09.50 Uhr befuhr eine 77jährige Frau mit ihre Pkw VW Golf Variant die B 26 von Aschaffenburg kommend in Richtung Lohr. Kurz vor dem Bischborner Hof kam der Pkw auf schneebedeckter Fahrbahn nach links auf den Gegenfahrstreifen  und kollidierte dort frontal mit einem entgegenkommenden VW-Bus.  Beide Fahrzeuge wurden durch die Wucht des Aufpralls in den seitlichen Grünstreifen geschleudert. Die 77jährige Fahrerin wurde dabei eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Sie erlitt dadurch schwerste Verletzungen und wurde anschließend mit einem Rettungshubschrauber in die UNI-Klinik nach Würzburg geflogen.
Die beiden Insassen des VW-Transportes erlitten ebenfalls zahlreiche Brüche und wurden in das Klinikum Aschaffenburg verbracht.
An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von insgesamt ca. 20000 Euro. Der B 26 war bis 13.00 Uhr gesperrt.
Am Abend wurde der Polizei dann mitgeteilt, dass die 77jährige Unfallverursacherin gegen 17.00 Uhr im Krankenhaus verstorben sei.
 
 
Auf Gegenfahrspur gerutscht
 
Nur kurze Zeit später, gegen 10.45 Uhr, kam es auf der Kreisstraße MSP 21 zwischen dem Bischborner Hof und Neuhütten zu einem weiteren Verkehrsunfall.
Eine 19jährige Fahrerin fuhr mit ihrem Pkw Hyundai in Richtung Neuhütten.  Da auch dort die Fahrbahn noch mit Schneematsch bedeckt war, kam sie im Verlauf einer langgezogenen Rechtskurve ins Rutschen und kam auf den Gegenfahrstreifen. Dabei kam es zu einer Kollision mit einem entgegenkommenden Pkw Kia. Beide Fahrzeuge rutschten nach dem Anstoß ca. 5 - 10 Meter die seitliche Böschung hinunter.
In beiden Fahrzeugen befanden sich jeweils zwei Personen. Aufgrund der instabilen Lage der Fahrzeuge verlieben die Personen zunächst in den Fahrzeugen und wurde von der Feuerwehr geborgen. Alle Beteiligten erlitten durch den Unfall nur relativ leichte Verletzungen, die im Krankenhaus Lohr behandelt wurden. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 20000 Euro. Die Fahrbahn war auch hier bis ca. 13.00 Uhr gesperrt.
 
Neben mehreren Polizeistreifen waren bei beiden Unfällen zahlreiche Rettungskräfte des BRK, sowie der Feuerwehren Neuhütten, Rothenbuch und Laufach im Einsatz.
mkl/Polizei Lohr
 
laden

Die Diskussion wurde geschlossen..