Freitag, 21.09.2018

Sulzbach: Enkel schlägt auf Großeltern ein

Polizei Obernburg

Sulzbach Montag, 16.04.2018 - 09:47 Uhr

Am Sonntagabend hatte ein 23 Jahre alter Mann in Sulzbach seine Großeltern angegriffen und geschlagen. Der junge Mann hatte wegen Streitigkeiten bereits Hausverbot bei seinen Großeltern.

Am Sonntagabend tauchte der 23-jährige Enkel gegen 19:30 Uhr bei seinen Großeltern auf, obwohl diese ihm wegen Streitigkeiten in der Vergangenheit ein Hausverbot ausgesprochen hatten. Als die drei im Garten aufeinandertrafen schlug der Enkel unvermittelt auf den 79-jährigen Rentner und seine 74-jährige Ehefrau ein. Der Tatverdächtige suchte nach diesem Vorfall zu Fuß das Weite und konnte kurz darauf von einer Polizeistreife am Bahnhof in Sulzbach angetroffen werden. Hier gab er gegenüber den Beamten einen falschen Namen an und verweigerte die Durchsuchung nach Ausweispapieren. Erst nach der Androhung von Zwangsmaßnahmen ließ der 23-Jährige die Durchsuchung zu. Dies führte letztlich zur Auffindung des Personalausweises und klärte zweifelsfrei die Identität des Mannes.

Zu dem vorangegangenen Geschehen wollte sich der Tatverdächtige nicht äußern, leistete aber bereitwillig dem Platzverweis der Polizisten Folge. Der Mann muss sich nun im Strafverfahren wegen Körperverletzung, Hausfriedensbruch und auch der falschen Namensangabe verantworten. Die Senioren wurden mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Lkw-Fahrer belügt Polizisten

Sulzbach a.Main Am Sonntagnachmittag gegen 15:30 Uhr wurde einen Kleintransporter durch eine Streife in der Hauptstraße zur Kontrolle angehalten. Der 52-jährige Fahrer beförderte im Transportgewerbe Altkleider und wäre verpflichtet gewesen, über seine Fahrtätigkeiten hinsichtlich Lenk- und Ruhezeiten Aufzeichnungen zu führen. Den kam der Kraftfahrer jedoch nicht nach und äußerte, dass ihm diese Vorschriften gänzlich unbekannt seien und der Arbeitgeber ihn noch nie darauf hingewiesen hätte. Eine Recherche im polizeilichen Datensystem ergab jedoch, dass der man in den vergangenen Monaten bereits mehrfach wegen solcher Gesetzesmissachtungen zur Anzeige gebracht worden ist. Ihn erwartet nun ein entsprechender Bußgeldbescheid.

Zu tief ins Glas geschaut

Elsenfeld Am Sonntagnachmittag gegen 16:30 Uhr fiel einer Streife bei einem Pkw-Fahrer in der Erlenbacher Straße starker Atemalkoholgeruch auf. Ein vor Ort durchgeführter Atemtest bestätigte den Verdacht der alkoholisierten Verkehrsteilnahme. Der 56-Jährige wurde zur Polizeiinspektion Obernburg gebracht und dort ein weiterer Alkoholtest durchgeführt. Hierbei wurde eine Atemalkoholkonzentration von 0,33 mg/l festgestellt. Den Opel-Fahrer erwartet nun ein Bußgeld von zumindest 500 Euro und ein einmonatiges Fahrverbot.

dc/Meldungen der Polizei Obernburg

laden

Die Diskussion wurde geschlossen..