Donnerstag, 26.04.2018

Fünf Verletzte bei Verkehrsunfall

Polizei Gemünden

Obernburg Montag, 09.04.2018 - 15:22 Uhr

Am Freitagabend, gegen 17.50 Uhr, befuhr eine 18-jährige Autofahrerin die Staatsstraße 2303 von Burgsinn in Richtung Rieneck. Dabei kam sie in einer leichten Linkskurve zunächst nach rechts ins Bankett.

Beim Versuch gegenzulenken verlor sie die Kontrolle über ihren Pkw BMW und schleuderte in den entgegenkommenden Pkw Peugeot. Das Auto der Unfallverursacherin wurde in den Straßengraben abgewiesen, wo es sich zweimal überschlug. Der Pkw Peugeot kam in der Leitplanke zum Stehen. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von insgesamt ca. 7000,- Euro. Die beiden Insassen im BMW sowie die drei Insassen im Peugeot hatten Glück und wurden jeweils nur leicht verletzt. Sie wurden durch das BRK in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Staatsstraße war während der Bergung für ca. eine Stunde gesperrt. Die Feuerwehr aus Rieneck kümmerte sich um die Verkehrsregelung und die Fahrbahnreinigung.

Anhänger besprüht
Obersinn

Im Zeitraum von Freitagabend bis Samstagmorgen wurde ein in der Ringstraße abgestellter Kastenanhänger, welcher als Verkaufswagen benutzt wird, durch Graffiti verschmiert. Ein bislang unbekannter Täter sprühte mit roter Sprühfarbe das Wort „Nazischwein“ auf die rechte Fahrzeugseite. Der Sachschaden wird auf ca. 150,- Euro geschätzt.

Leergutdiebe wurden erwischt
Burgsinn

Am Freitagnachmittag, gegen 16.00 Uhr, stellte eine Verkäuferin des Tegut-Getränkemarktes einen großen Sack mit Leergut vom Sammelautomaten nach draußen, um diesen zu verladen. In dem Sack befanden sich ca. 500 bis 600 Flaschen á 0,25 Euro Pfand. Aufgrund von Kundenverkehr kam sie nicht gleich zum Verladen und ließ den Sack für ca. 15 Minuten im Freien an der Gebäudewand stehen. Als die Verkäuferin wieder nach draußen ging, war der Sack mit Leergut weg. Während einer Nachfrage bei Kollegen nach dem Verbleib des Sackes meldete sich eine Kundin, die angab, dass ihr gerade auf dem Radweg kurz vor Obersinn ein Roller mit Anhänger entgegen gekommen ist. Auf dem Anhänger befand sich ein riesiger Sack mit Leergut. Durch die Polizei konnte schließlich im Ortsbereich von Obersinn der verdächtige Roller mit Anhänger festgestellt werden. Das Diebesgut hatten die Täter zwischenzeitlich in kleinere Einheiten verpackt, um es unauffälliger verkaufen zu können. Das Leergut wurde sichergestellt und an den geschädigten Markt zurückgegeben. Gegen die beiden Täter, einen 17-jährigen Jugendlichen und einen 20-jährigen arbeitslosen Mann, wird Anzeige wegen Diebstahl erstattet.

Übermut tut selten gut
Karsbach, OT Höllrich

Am Freitagmittag, gegen 14:40 Uhr, hielt die 54-jährige Fahrerin eines Pkw Ford in Höllrich in der Parkbucht der Bushaltestelle kurz an, um auf ihre Landkarte zu schauen. Während dessen befuhr ein 12-Jähriger mit seinem Fahrrad die Seifriedsburger Straße in Richtung Bushaltestelle. Dort wollte er mit dem Fahrrad über den erhöhten Randstein der Bushaltestelle hüpfen und verschätzte sich. Er rutschte seitlich gegen das Fahrzeugheck des geparkten Pkw Ford und hinterließ dort Kratzer im Lack und der Stoßstange. Der Sachschaden wird auf ca. 1000,- Euro geschätzt. Der Jugendliche blieb unverletzt.

Spiegelberührung im Begegnungsverkehr
Gemünden, OT Langenprozelten

Am Freitagmittag kam es auf der Zollbergstraße zu einem Verkehrsunfall. Gegen 14.30 Uhr befuhr ein 57-jähriger Autofahrer die Zollbergstraße von Langenprozelten kommend in Richtung Zollberghaus. Auf Höhe des MSC-Geländes kam es auf der schmalen Fahrbahn zur Spiegelberührung mit dem Pkw VW Passat eines entgegenkommenden 45-jährigen Mannes. Da beide Verkehrsteilnehmer angaben, möglichst weit rechts gefahren zu sein, war der Verursacher nicht zu ermitteln.

Geparktes Auto angefahren und geflüchtet
Gemünden

Am Freitagvormittag, gegen 10:00 Uhr, parkte ein 27-jähriger Autofahrer in der Scherenbergstraße am rechten Fahrbahnrand. Während er noch in seinem Fahrzeug saß, bemerkte er plötzlich einen Anstoß. Ein roter Pkw Mercedes streifte die linke Heckseite und fuhr ohne anzuhalten weiter. Da er sich das Kennzeichen des Fahrzeugs merken konnte, konnte der Verursacher schnell ermittelt werden. Der 67-jährige Fahrer des roten Pkw Mercedes gab an, von einem Unfall nichts mitbekommen zu haben. Gegen ihn wird wegen Verkehrsunfallflucht ermittelt.
 

vd/Polizei Gemünden

laden

Die Diskussion wurde geschlossen..