Donnerstag, 21.02.2019

Anhänger mit Heuballen kippt in Obernburg um

Obernburg
Kommentieren
Ein Traktor mit Heuballen ist in Obernburg umgekippt.
Foto: Polizei

Ein umgekippter Anhänger mit 23 Heurundballen sorgte am Samstag für eine zeitweise Sperrung der Miltenberger Straße.

Gegen 15.55 Uhr war ein Traktor mit Anhänger durch den Kreisverkehr am Wendelinusplatz gefahren. Bei der Ausfahrt aus dem Kreisel geriet der Anhänger ins Schlingern und kippte um. Die tonnenschwere Ladung verteilte sich auf der Fahrbahn. Sie beschädigte den Holzzaun eines Anwohners. Glücklicherweise befanden sich in dem Moment keine Fußgänger im Bereich der Unfallstelle. Auch die Fahrbahndecke wurde durch den umgekippten Anhänger in Mitleidenschaft gezogen. Durch die Feuerwehr Obernburg wurde die Unfallstelle abgesichert. Als Unfallursache werden die unzureichend gegen Verrutschen gesicherten Heuballen angesehen. Den Fahrer erwartet nun ein Bußgeld.

Fahrrad entwendet
Elsenfeld, Lkr. Miltenberg. Ohne Sattel muss der Dieb eines Fahrrades davongeradelt sein. Das Fahrrad war am Freitag um 7 Uhr am Bahnhof Elsenfeld abgestellt worden. Als der Besitzer am Samstagabend das Rad abholen wollte, war es verschwunden. Zum Schutz vor Dieben hatte er das Fahrrad mit einem Schloss angekettet und den Sattel mitgenommen. Es handelt sich um ein Herren-Mountainbike der Marke Bulls in der Farbe schwarz.
 
Oldtimer gegen Neuwagen
Obernburg a. Main, Lkr. Miltenberg. Ein 44 Jahre alter Opel GT hatte sich am Samstag ausgerechnet einen erst 3 Monate alten VW Golf als Unfallgegner gesucht. Der VW hatte gegen 14.15 Uhr an der Ausfahrt der B 469 zur Mainbrücke verkehrsbedingt anhalten müssen. Der Fahrer des Oldtimers hatte dies zu spät bemerkt und war aufgefahren. Bei der Kollision entstanden mehrere tausend Euro Sachschaden. Während der VW seine Fahrt aus eigener Kraft fortsetzen konnte, musste der Opel abgeschleppt werden, nachdem die Feuerwehr ausgelaufene Betriebsstoffe abgebunden hatte. Die beiden Fahrer blieben bei dem Unfall unverletzt.
 
 
Verletzter Radfahrer aufgefunden
Elsenfeld, Lkr. Miltenberg. Am späten Samstagnachmittag entdeckte eine Anwohnerin des Forstwegs einen Radfahrer, der stark blutend neben seinem Fahrrad auf dem Gehweg saß. Er wurde vom BRK erstversorgt und anschließend ins Krankenhaus Erlenbach eingeliefert. Die Ursache des Sturzes dürfte im Alkoholwert des 26jährigen von knapp drei Promille zu sehen sein. Einem Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr entging er nur deshalb, weil es keine Zeugen dafür gibt, dass er zum Unfallzeitpunkt tatsächlich mit seinem Fahrrad gefahren war.
 
Radfahrer prallt gegen geparktes Fahrzeug
 
Hausen, Lkr. Miltenberg. Fast den gleichen Promillewert hatte ein Radfahrer nur kurz zuvor in Hausen. Er war mit seinem Fahrrad die Quellenstraße hinab gefahren. Er schaffte es nicht mehr eine Kurve zunehmen und prallte daher, geradeaus fahrend, gegen einen im Hof eines Grundstücks abgestellten Pkw. Dem 39jährigen Wohnsitzlosen wurde eine Blutprobe entnommen und es wurde ein Strafverfahren eingeleitet.
 
Kotflügel zerkratzt

Erlenbach a. Main, Lkr. Miltenberg. An einem in der Lindenstraße, Höhe Hausnummer 81, geparkten Audi A6 wurde der vordere linke Kotflügel zerkratzt. Die Tatzeit lässt sich eingrenzen auf die Zeit zwischen Freitag 6 Uhr und Samstag 16.30 Uhr. Der Fahrzeugbesitzer hatte an seinem Fahrzeug einen handgeschriebenen Zettel mit der Aufschrift. „No free parking! Away or pay!“ gefunden.
Polizei Obernburg
Lade Inhalte...
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu ? ganz einfach und kostenlos!