Samstag, 23.02.2019

B469 - Unfall bei Obernburg: Muss die Erde ausgebaggert werden?

Obernburg
Kommentieren

Ein Verkehrsunfall mit größeren Folgen beschäftigt die Polizei in Obernburg seit heute Mittag. Gegen 12.45 Uhr bog eine 30jährige Dame aus Elsenfeld kommend auf der Mainbrücke zur B 469 ein.


Dabei war sie offensichtlich mit ihrem Passat in nicht angepasster Geschwindigkeit unterwegs und kam bereits kurz nach dem Einbiegen auf der abschüssigen Zufahrt ins Schleudern. Das Fahrzeug prallte an das dortige Geländer und rutschte in Richtung der Schnellstraße weiter. Der Pkw wurde bereits beim ersten Aufprall erheblich beschädigt und es lief Öl aus. Die Fahrerin blieb zu Glück unverletzt, ihr VW hat allerdings wirtschaftlichen Totalschaden erlitten.

Die Freiwillige Feuerwehr Obernburg unterstütze mit 25 Mann bei der Reinigung und Absperrung. Letztere Maßnahme dürfte noch ca. 1 Stunde aufrechterhalten bleiben, da Säuberungsmaßnahmen des „Flüster-Asphalt“, ggf. auch Ausbaggerung des Erdreiches, durch die Umweltbehörde erst abgeklärt werden müssen. Sollten solche Arbeiten durchgeführt werden, wird die bisherige Schadenshöhe von geschätzt 7.000 € noch erheblich steigen. Auch könnte dann eine Teilsperrung der B 469 nötig werden. Es kommt bereits zur Zeit zu örtlichen Behinderungen. Polizei
 
Lade Inhalte...
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu ? ganz einfach und kostenlos!