Samstag, 20.04.2019

Kinder grillen mit Benzin und fackeln Regentonne ab

Polizeiinspektion Miltenberg

Miltenberg
Kommentieren

Ein Baguette grillen wollten drei Kinder am Sonntag in Miltenberg. Um das Feuer anzuschüren, griffen sie zum Benzin. Schnell ging das Baguette - und eine Regentonne - in Flammen auf.

Auf so eine Idee kommen wohl nur Kinder: Zwei 13-Jährige und ein Neunjähriger taten sich am Sonntag in einem Miltenberger Kleingarten zusammen, um ein Baguette zu grillen. Laut Polizei griffen sie sich gegen 12.45 Uhr alles, was gerade zur Hand war. Ein Junge schürte das Feuer mit dem Benzin vom Rasenmäher und dem Unkraut-Gasbrenner an.
Doch die Flammen griffen auf ein Regenfass über. Eine Fußgängerin kam vorbei und löschte das Fass mit einem Feuerlöscher aus dem Gartenhaus. Ob das Baguette noch genießbar war, berichtet die Polizei nicht: Sie meldet lediglich, dass das Regenfass dahin ist. ?kev

 

Klingelstreich bei der Polizei

Erst haben sie geklingelt, dann fuhren sie mit quietschenden Reifen davon. Drei Jugendliche haben sich für einen Klingelstreich am Sonntag ausgerechnet die Dienststelle der Polizei Miltenberg ausgesucht. Gegen 21 Uhr lief einer der 17 und 18 Jahre alten Jungs zur Eingangstür, schellte und rannte zurück zum Auto. Eine Streife erwischte die Jugendlichen wenig später. Es sei für sie ein Spaß zum Ferienbeginn gewesen, entschuldigten sie sich »reumütig«, schreibt die Polizei in ihrem Bericht. »Sie wurden belehrt, solche Scherze zu unterlassen.« kev

kev/Polizeiinspektion Miltenberg

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!