Samstag, 23.02.2019

Sexuelle Belästigung im Miltenberger Hallenbad

Miltenberg
Kommentieren

Ein 13- und 14-jähriges Mädchen sind am Samstagnachmittag im Miltenberger Hallenbad von drei Männern unsittlich angesprochen und belästigt worden.

Im weiteren Verlauf kam es zu einem weiteren Kontakt im Thermalbecken des Außenbereiches. Hier wurde die jüngere der beiden Mädchen von einem der Männer im Wasser im Bereich des Knies und der Wade angefasst. Die Personengruppe fiel dem Bademeister bereits am Eingang auf, da sie nur den Eintritt als Jugendliche lösten. Weiterhin betraten sie verbotswidrig die Damenumkleide. Beides soll ein Versehen gewesen sein. Als dann einer der Personen auch noch die Sperrung des Sprungturmes missachtete, wurde ein Hausverbot ausgesprochen. Die Personen weigerten sich zunächst das Schwimmbad zu verlassen. Bei der dabei entstandenen Unruhe bekam der Bademeister von den Mädchen den Hinweis zu den Vorfällen im Thermalbecken. Gegen die Personen im Altern zwischen 22 und 32 Jahren wurde ein Platzverweis erteilt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Brand in Waldgebiet

Kirchzell. Im Ortsteil Breitenbuch in unwegsamen Waldgelände, nahe einem See, brannte in den frühen Abendstunden ein Baumstumpf. Um den Stumpf hatte sich ein Glutnest in einer Größe von 5 Quadratmeter gebildet. Die Einsatzkräfte der FFW Kirchzell löschten das Glutnest ab und verhinderten ein Übergreifen des Feuers auf das Waldgebiet. Brandursache ungeklärt. Hinweise auf Brandstiftung lagen nicht vor.

Diebstahl eines Andreaskreuzes

Miltenberg. Zu einem vorsätzlichen Diebstahl eines Andreaskreuzes im Altstadtweg wurde die Polizei gegen 21:45 Uhr gerufen. Ein junges Pärchen, die sich auf dem Fußweg zu einer Geburtstagsfeier befanden, sahen einen 16-jährigen Jugendlichen, wie er einen Akkuschrauber und das Andreaskreuz in der Hand hielt. Der Dieb begab sich mit seiner Personengruppe auf die gleiche Feierlichkeit. Dort stiftete die Gruppe für Unruhe, was die Polizei auf den Plan rief. Es wurde ein Platzverweis erteilt. Andreaskreuz und Akkuschrauber konnten vor Ort sichergestellt werden. Ein Alkotest ergab beim Täter einen Wert von 0,66 mg/l. Den Täter erwartet jetzt eine Strafanzeige.

Quelle: Polizei Miltenberg

 

Lade Inhalte...
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu ? ganz einfach und kostenlos!