Dienstag, 25.09.2018

Schwindelanfall am Steuer - 19-Jährige bei Unfall verletzt

Polizei Miltenberg

Rüdenau Mittwoch, 22.08.2018 - 09:53 Uhr

Weil ihr schwindlich wurde, ist eine 19 Jahre alte Frau am Dienstag in Rüdenau (Kreis Miltenberg) von der Straße abgekommen und gegen eine Böschung geprallt. Durch unfall wurde die Frau schwer verletzt.

Krankheitsbedingt kam am Dienstagvormittag eine 19-Jährige mit dem Auto von der Fahrbahn ab und verletzte sich schwer. Gegen 11.25 Uhr war die junge Frau auf der MIL 4 von Rüdenau in Richtung Kleinheubach unterwegs, als es ihr plötzlich schwindelig wurde. Sie kam mit dem Auto nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen eine Böschung und kam schließlich wieder auf der Fahrbahn stehen. Die junge Frau wurde schwerverletzt und musste ins Krankenhaus Erlenbach verbracht werden. Die Freiwillige Feuerwehr Rüdenau war vor Ort um den Verkehr zu regeln und die Fahrbahn zu reinigen. Der VW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden; der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 7000 Euro.

Auffahrunfall in Collenberg

Collenberg. Am Dienstag, gegen 22.30 Uhr, befuhr ein Ford-Fahrer die Staatsstraße 2315 von Freudenberg in Richtung Collenberg. Als der Fahrer verkehrsbedingt bremsen musste, erkannte diese Situation eine hinter ihm fahrende Skoda-Fahrerin zu spät und fuhr auf den Ford auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurden die Fahrzeuge nicht unerheblich beschädigt; die Fahrer blieben glücklicherweise unverletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 6000 Euro.

Zu tief ins Glas geschaut

Großheubach. Bei der Kontrolle eines Pkw Nissans in der Miltenberger Straße stellten die Polizeibeamten kurz nach Mitternacht fest, dass der 25-jährige Fahrer nach Alkohol roch. Ein gerichtsverwertbarer Alkotest ergab einen Promillewert von 0,5. Da der Fahrer keinen festen Wohnsitz in Deutschland hatte, musste eine Sicherheitsleistung in Höhe von mehreren hundert Euro erhoben werden. Die Fahrt durfte der polnische Staatsangehörige fortführen, allerdings lediglich als Beifahrer, da ein nüchterner Mitfahrer den Platz des Fahrer eingenommen hatte.

Vorfahrt nicht beachtet

Kleinheubach. Am Dienstag, gegen 17.40 Uhr, wollte ein Renault-Fahrer vom Siemensring in den Mittelgewann abbiegen. Dort übersah er jedoch einen vorfahrtsberechtigen Daimler-Fahrer und stieß mit diesem Fahrzeug zusammen. Die Insassen blieben glücklicherweise unverletzt, der Gesamtschaden wird auf 5200 Euro geschätzt.

Unbekannter trampelt auf Auto herum

Miltenberg. In der Zeit von Montag, 18.00 Uhr bis Dienstag, 14.45 Uhr, kletterte eine bisher unbekannte Person auf das Dach eines Mitsubishi, welcher im Burgweg, Nähe der evangelischen Kirche, abgestellt war. Der Unbekannte dellte das Dach des Pkws wohl barfüßig ein, wie Fußabdrücke auf Kofferraum und Dach zeigten. Der Sachschaden beläuft sich auf mindestens 1500 Euro. Wer hat diesbezüglich Beobachtungen gemacht?

Aus Ruhestörung wird Betäubungsmittelverstoß

Miltenberg. Am Mittwoch, in den frühen Morgenstunden, wurde der Polizei Ruhe störender Lärm aus einem Mehrfamilien-Anwesen in der Dienzenhofer Straße gemeldet. Bereits beim Eintreffen der Beamten konnte von außen laute Musik aus einer bestimmten Wohnung wahrgenommen werden. Vor der betreffenden Wohnung wurde starker Marihuana-Geruch festgestellt. Auf mehrfaches Klingeln und Klopfen öffnete schließlich die Wohnungsinhaberin. Bei der anschließenden Kontrolle wurde eine geringe Menge Marihuana und ca. 3,4 Gramm Amphetamin festgestellt. Die insgesamt fünf Personen, zwei Frauen im Alter von 21 und 23 Jahren, sowie die drei Männer im Alter von 25 bis 27 Jahren, müssen sich nun wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

 

dc/Meldungen der Polizei Miltenbeg

laden

Die Diskussion wurde geschlossen..