Sonntag, 18.11.2018

Lagerfeuer am Waldrand in Collenberg

Polizei Miltenberg

Collenberg Samstag, 12.05.2018 - 11:31 Uhr

Jugendlich in Collenberg, die ein Lagerfeuer am Waldrand in Reisenhausen entfacht hatten, mussten ihr Feuer vorzeitig beenden.

Telefonische Mitteilung über ein Feuer im Wald. Bei einer Kontrolle konnten mehrere Jugendliche gegen 21 Uhr festgestellt werden, die mit einem Lagerfeuer im Wald (Ortsteil Reistenhausen) in der Nähe eines Waldweges feierten. Die Feier wurde beendet und die Jugendlichen erwartet jetzt eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gegen das Bayerische Waldgesetz.

Betriebsunfall - Finger gequetscht

Schneeberg – In einer Firma quetschte sich ein 25-jähriger junger Mann aus Unachtsamkeit seinen rechten Zeigefinger in eine Dosenverschlussmaschine. Neben der Quetschung am Finger zog er sich noch einen offenen Bruch des Fingers zu. Der Verletzte wurde mit einem Rettungshubschrauber in die Uniklinik Würzburg geflogen. Ein Fremdverschulden konnte ausgeschlossen werden.

Erhöhte Geschwindigkeit bei Überholvorgang führt zu Motorradunfall

Amorbach – Überhöhte Geschwindigkeit bei einem Überholvorgang wurde einem 45-jährigen Kradfahrer und seinem Sozius gegen 15 Uhr zum Verhängnis. Auf der kurvenreichen „Motorradstrecke“ B 47 von Amorbach kommend in Richtung Boxbrunn überholte der Kradfahrer mit seiner schweren Yamaha auf einer kurzen Geraden vor einer Linkskurve zwei vor ihm fahrende Pkw´s. Mit Geschwindigkeitsüberschuss fuhr er in die folgende Linkskurve ein. Im Kurvenbereich war der Mittelstreifen mit einer durchgezogenen Linie, inklusive Fahrbahnvertiefung mit Reflektoren versehen. Beim Wiedereinscheren verlor er im Kurvenbereich die Kontrolle über seine Maschine, schlug gegen den Bordstein und stürzte in die angrenzende Böschung. Glück im Unglück hatten beide Personen. Durch den Sturz zog sich der Fahrer nur Prellungen und Schürfungen zu. Auch seine 44-jährige Partnerin verletzte sich nur leicht. Beide hatten das Glück, dass der Böschungsbereich durch den in der Nacht niedergegangenen Starkregen aufgeweicht war. Am Motorrad entstand ein Schaden von geschätzten 2000,- Euro und war nicht mehr fahrbereit. Die FFW Amorbach war mit 2 Fahrzeugen und 9 Einsatzkräften vor Ort und während der Verkehrsunfallaufnahme wurde die Straße einseitig bis 16:30 Uhr gesperrt und der Verkehr wurde von der Feuerwehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Auffahrunfall in Miltenberg

Miltenberg – In der Mainzer Straße kam es gegen 10:20 Uhr zu einem Auffahrunfall mit Personenschaden. Ein 50-jähriger VW-Fahrer musste mit seinem Caddy verkehrsbedingt abbremsen. Vermutlich aus Unachtsamkeit fuhr ein Peugeot 206 auf. An beiden Fahrzeugen entstand leichter Sachschaden. Die 23-jährige Unfallverursacherin klagte über Schmerzen im Bereich des Brustkorbes. Sie wurde vom Rettungsdienst zur weiteren Abklärung zum Hausarzt gebracht. Der Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen wird auf 3500,- Euro geschätzt.

Polizei hofft auf Hinweise aus Bevölkerung bei drei Unfallfluchten

Kirchzell – Im Zeitraum von Montag, 30.04.2018, 16:30 Uhr bis Freitag, 04.05.2018, 19:00 Uhr, streifte in Kirchzell, Wildenburgstraße, kurz vor der Einmündung auf die Hauptstraße ein unbekannter Unfallverursacher mit seinem Fahrzeug metallene Zaunelemente und einen Zaunpfosten. Bei dem unbekannten Unfallfahrzeug dürfte es sich um ein größeres Kfz handeln, da Kratz- und Lackspuren in einem Höhenbereich zwischen 1,03 und 1,83 Meter festgestellt wurden. Ein Zaunpfosten wurde erheblich verbogen. Es konnten rote und grüne Lackspuren gesichert werden, die von der Eigenschaft der Farbe auch zu einem land- und forstwirtschaftlichem Fahrzeug passen könnten. An den erst vor kurzem erstellten hochwertigen Zaunelementen entstand ein Schaden von geschätzten 2000,- Euro. Wer hat im Tatzeitraum sachdienliche Beobachtungen gemacht? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Miltenberg entgegen.

Amorbach – Am 11.05.2018 im Zeitraum von 14:30 bis 17:30 Uhr stellte der 75-jährige Fahrzeughalter seinen schwarzen BMW auf dem „Altstadtparkplatz“, in Dr.-F.A.-Freundt-Straße ab. Als er wieder zu seinem Fahrzeug kam, stellte er vorne links im Bereich des Radkastens Kratzspuren fest. Es konnten keine Spuren am Fahrzeug gesichert werden, die auf einen Verursacher hinweisen. Der Fahrzeughalter ist auf Hinweise der Bevölkerung angewiesen, um seinen Schaden ersetzt zu bekommen.

Miltenberg – Ein unbekannter Fahrzeugführer beschädigte in der Zeit von 10.05.2018, 14:30 Uhr bis 11.05.2018, 14:00 Uhr in Miltenberg, Ehrenfriedplatz, vermutlich im Vorbeifahren einen silbernen Opel, Insignia, der am Fahrbahnrand geparkt war. Blauer Fremdlackabrieb konnte im Schadensbereich am Fahrzeugheck gesichert werden. Es entstand ein Schaden von ca. 2000,- Euro. Auch hier ist der Fahrzeughalter auf Hinweise angewiesen.

dc/Meldungen der Polizei Miltenberg

Lade Inhalte...
laden

Die Diskussion wurde geschlossen..