Sonntag, 16.12.2018

Lkw-Fahrer begeht Unfallflucht – Führerschein sichergestellt

Miltenberg
Kommentieren

Am Dienstag gegen 17.15 Uhr rangierte der Fahrer eines Sattelzuges auf einem Firmengelände in der Industriestraße und beschädigte dort eine Straßenlaterne. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden in Höhe von 5000 Euro zu kümmern, fuhr er weiter und parkte schließlich in der Langackerstraße.

 Dank eines aufmerksamen Zeugen konnte der Fahrer von der herbeigerufenen Streife ausfindig gemacht werden. Es handelt sich um einen 29-jährigen ukrainischen Fahrer. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde eine Sicherheitsleistung von knapp 900 Euro erhoben und der Führerschein beschlagnahmt. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Bis nach Abschluss des Strafverfahrens darf der junge Mann auf deutschen Straßen kein Kraftfahrzeug mehr führen.

Glascontainer beschädigt

Laudenbach. Zwischen dem 20.03.2018 und dem 09.04.2018 wurde zwei Altglascontainer, welche in der Maingasse aufgestellt sind, beschädigt. Nach Inaugenscheinnahme des Eigentümers stellte dieser mehrere Löcher, möglicherweise handelt es sich dabei um Einschusslöcher, fest. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 300 Euro.

Probefahrt ohne Führerschein

Eichenbühl. Bei der Kontrolle eines Motorradfahrers am Dienstag um 13.40 Uhr in der Hauptstraße wurde festgestellt, dass dieser für das Kraftrad keine gültige Fahrerlaubnis besaß. Wie sich herausstellte, war der 25-jährige ein Kaufinteressent des Motorrades, das er sich zuvor von dem Verkäufer für eine Probefahrt ausgeliehen hatte. Der 25-jährige muss sich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. Der Eigentümer des Krades, ein 32-jähriger Eichenbühler, muss sich ebenfalls dafür verantworten, da er vor Fahrtantritt sich nicht vergewisserte, dass der Fahrer einen Führerschein besitzt; auch gegen ihn muss ermittelt werden.

Auto zerkratzt

Miltenberg. Am Sonntag, in der Zeit zwischen 14.00 Uhr und 16.30 Uhr, wurde die Fahrerseite eines in der Mainstraße geparkten Pkw Daimler zerkratzt. Der Sachschaden beträgt mindestens 4000 Euro.

Vorsicht bei online-Käufen und Zahlung per Nachnahme

Aus gegebenem Anlass warnt die PI Miltenberg davor, Ware online über diverse Flohmarkt- bzw. Kleinanzeigenportale (z.B. über eBay-Kleinanzeigen, Quoka, usw.) gegen Nachnahme zu erwerben. Derzeit kommt es wieder vermehrt vor, dass in den Paketen statt der erworbenen minderwertige Ware verschickt wird. Die Nachnahmegebühr kann von der Post nicht gestoppt werden. Das Geld ist auf jeden Fall weg und der Käufer bleibt auf seinem Schaden sitzen. Wählen Sie als Käufer eine sichere Zahlungsmethode und werden sie misstrauisch, wenn der Verkäufer ausschließlich auf Nachnahme als Zahlungsmethode besteht. Im Zweifelsfall sollte man das Gewünschte von einem anderen Anbieter erwerben.

dc/Meldungend er Polizei Miltenberg

Lade Inhalte...
Kommentare Beste Bewertungen Neueste Kommentare Älteste Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu ? ganz einfach und kostenlos!