Samstag, 22.09.2018

Männer sperren Mainbrücke und filmen Privatparty mit Drohne

Polizei Miltenberg

Symbolbild: Drohne (© Sven Hoppe)
Miltenberg Dienstag, 03.04.2018 - 12:08 Uhr

Am Montagnachmittag ließ ein unbekannter Drohnenpilot sein Luftfahrzeug unerlaubterweise im Stadtgebiet Miltenberg „fliegen“, wobei mehrere Personen zu diesem Zweck die Miltenberger Mainbrücke sperrten. Die rund 50 Personen wollten ein Musikvideo drehen.

Gegen 15.15 Uhr wurde die PI Miltenberg über eine größere Personengruppe informiert, welche die Mainbrücke mit ihren Autos blockierte. Beim Eintreffen der Streife wurde festgestellt, dass zirka 50 Heranwachsende, überwiegend türkischstämmige Personen, mitten auf der Brücke feierten und mittels einer Drohne ein Musikvideo drehten. Die Brücke war mit zwei querstehenden Fahrzeugen unerlaubterweise gesperrt.

Beim Erkennen der Polizei löste sich die Gruppe rasch auf, so dass nur von wenigen Personen die Personalien festgestellt werden konnten. Auch der Drohnenpilot mit seinem Fluggerät konnte bis dato nicht ermittelt werden. Gegen die angetroffenen Männer, im Alter zwischen 26 und 28 Jahren, wird nun u.a. wegen eines Verstoßes gegen das Bayerische Straßen- und Wegegesetz ermittelt. Zudem muss sich ein 27-jähriger türkischer Staatsangehöriger wegen falscher Namensangabe verantworten. Die Polizeiinspektion Miltenberg bittet um Zeugenaufruf – insbesondere über Angaben zu dem Drohnenpilot.

Automat in Waschanlage aufgebrochen

Bürgstadt. Am Stadtweg wurde am Montag, gegen 00.35 Uhr, an einer KFZ-Waschanlage ein Staubsaugerautomat aufgebrochen. Allerdings konnten die Täter kein Geld erbeuten, sondern hinterließen lediglich einen Sachschaden in Höhe von 100 Euro. Tatverdächtig sind zwei männliche Personen im Alter von zirka 25 Jahren, die eventuell mit einem 5er BMW unterwegs waren.

juh/Polizei Miltenberg

laden

Die Diskussion wurde geschlossen..