Montag, 10.12.2018

Unfallträchtiger Tag am Untermain

Aschaffenburg
Kommentieren

Imsgesamt neun Unfälle musste die Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach am vergangenen Donnerstag abarbeiten.

Im Berichtszeitraum ereigneten sich auf den Autobahnen und deren Parkplätzen am Bayerischen Untermain, außer dem schweren Unfall im Bereich Kleinostheim bei dem ein Kleintransporter auf einen Sattelzug auffuhr und der Fahrer schwer verletzt wurde (wir berichteten bereits gestern), insgesamt 9 weitere Verkehrsunfälle, bei denen es sich zumeist um Auffahrunfälle bei geringer Geschwindigkeit handelte.

Hierbei wurde glücklicherweise kein weiterer Verkehrsteilnehmer verletzt, der Gesamtsachschaden liegt bei ca. 30.000 Euro. Auf eine detaillierte Schilderung dieser Unfälle wird verzichtet. Es entstanden durch die Unfälle keine weiteren relevanten Verkehrsstörungen.

Mit 1,7 Promille auf Autobahn unterwegs

Weibersbrunn, Kreis Aschaffenburg. Am Mittwoch, gegen 22:45 Uhr parkte der 45-Jährige Fahrer eines Pkw VW Passat aus dem Raum Tauberbischofsheim auf einer Rastanlage an der

Autobahn A3 seinen Pkw und stieg aus. Hierbei fiel einem weiteren Verkehrsteilnehmer auf, dass der Fahrer des VW Passat stark schwankte und offensichtlich alkoholisiert war. Die herbeigerufene Streife der Autobahnpolizei überprüfte den Herrn und stellte zudem starken Alkoholgeruch fest. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,7 Promille. Der Führerschein des Tauberbischofsheimer wurde daraufhin sichergestellt, die Weiterfahrt unterbunden, zudem wurde bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

+23 weitere Bilder
Verkehrsunfall auf der A3 bei Aschaffenburg am 28.11.2018
Fotograf: Ralf Hettler | Location: Aschaffenburg | Datum: 28.11.2018 11:45 |  25 Bilder

Mit geringer Menge Haschisch und ohne gültigen Aufenthaltstitel erwischt

Sailauf, Kreis Aschaffenburg. Bei einer Kontrolle durch die Fahnder der Autobahnpolizei konnte bei der 39-Jährigen Fahrer eines Pkw Mercedes aus dem Raum Wiesbaden eine geringe Menge Haschisch aufgefunden werden. Zudem wurde bei einer eingehenden Überprüfung festgestellt, dass der Aufenthaltstitel der Frau nicht mehr gültig war. Sie erwartet nun eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und das Aufenthaltsgesetz.

Lade Inhalte...
Kommentare Beste Bewertungen Neueste Kommentare Älteste Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu ? ganz einfach und kostenlos!