Montag, 22.10.2018

A45 bei Alzenau: Vom betrunkenen Irrläufer und den zwei Leitpfosten

Junger Mann sucht Weg nach Hause

Alzenau Sonntag, 07.10.2018 - 14:21 Uhr

Warum hupen die den alle? Diese Frage hat sich ein 19 Jahre alter Mann in der Nacht auf Sonntag wohl gestellt. Gut gefüllt mit Alkohol im Blut suchte er zu Fuß den Weg vom Weinfest in Alzenau-Hörstein nach Hause. Den suchte er allerdings ausgerechnet auf der A45.

Da er den Weg zu seiner Wohnanschrift in Mainaschaff nicht kannte, entschloss sich ein 19jähriger Heranwachsender in der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 00:20 Uhr kurzerhand dazu, den Fußmarsch auf der gut beschilderten Autobahn A 45 anzutreten. Zuvor war der 19jährige auf einem Weinfest in Hörstein gewesen und hatte dort nicht nur alkoholfreie Getränke zu sich genommen.

Bei seinem Fußmarsch auf der Autobahn löste er bei vorbeifahrenden Verkehrsteilnehmern für sich störende Hupgeräusche aus. Um diesem Umstand vorzubeugen und besser gesehen zu werden, bewaffnete er sich rasch mit zwei reflektierenden Leitpfosten, welche er zuvor auf einer Schutzplanke liegend aufgefunden hatte. Eine freundliche Polizeistreife stoppte den Irrläufer und lieferte ihn wohlbehalten bei seinen Eltern ab. Ein zuvor durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,3 Promille.

mai/Polizei Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach

Lade Inhalte...
laden

Die Diskussion wurde geschlossen..