Freitag, 22.06.2018

Drei Unfälle bei Starkregen auf der A3

Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach

Waldaschaff Dienstag, 12.06.2018 - 09:51 Uhr

Auf der A3 bei Waldaschaff im Kreis Aschaffenburg ereigneten sich am Montagnachmittag gleich drei Unfalle. In allen Fällen herrschte Starkregen.

Auf der A3 bei Waldaschaff ereigneten sich am Montagnachmittag gleich drei Unfalle. In allen Fällen herrschte Starkregen. Gegen 12:45 Uhr geriet ein 58-Jähriger mit seinem Pkw Nissan aufgrund einer plötzlichen, unwetterartig auftretenden Regenfront bei sofort eingetretenem Aquaplaning ins Schleudern. Er krachte in die Mittelleitplanke, drehte sich mehrfach und kam schließlich auf dem Standstreifen zum Stehen. Der Fahrer wurde hierbei leicht verletzt und musste vorsorglich in Krankenhaus verbracht werden. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 3500 Euro.

Um 13:45 Uhr kam dann ein 48-Jähriger mit seinem Pkw BMW bei ebenfalls Starkregen ins Schleudern und prallte in die rechte Außenleitplanke. Verletzt wurde hierbei niemand, der Sachschaden beläuft sich auf etwa 12000 Euro.

Gegen 14:00 Uhr erlitt ein weiterer Pkw-Fahrer einen Nässeunfall, da er offensichtlich für die Wassermassen zu schnell unterwegs war. Auch dieser 42-Jährige schleuderte bei Aquaplaning im Platzregen gegen die Mittelleitplanke und kam in Folge dessen auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen. Auch dieser Fahrer blieb glücklicher Weise unverletzt. Allerdings musste auch dieser Pkw anschließend abgeschleppt werden, die Fahrbahn musste hierzu zeitweise komplett gesperrt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 10000 Euro.

An den Unfallstellen kamen Kräfte der Feuerwehr zum Einsatz. Sie sicherten die Unfallstellen ab und unterstützten bei der Fahrbahnreinigung und Fahrzeugbergung.

Weiterer Unfall bei Starkregen in den Morgenstunden

Kleinostheim, Kreis Aschaffenburg. Gegen 5:15 Uhr geriet ein 40-Jähriger mit seinem Pkw Skoda aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei regennasser Fahrbahn ins Schleudern. Das Fahrzeug schleuderte gegen die Mittelleitplanke und blieb anschließend auf dem linken Fahr liegen. Mit Hilfe der eingesetzten Feuerwehrkräfte konnte das Fahrzeug schnell auf den Seitenstreifen verbracht und die Fahrbahn für den Verkehr wieder freigegeben werden. Der Fahrer blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 4000 Euro.

Zahlreiche Kleinunfälle

Im Berichtszeitraum ereigneten sich zudem fünf weitere unspektakuläre Kleinunfälle mit einem Gesamtsachschaden von ca. 9000 Euro. Auf eine genaue Unfallschilderung wird verzichtet.

Ohne gültigen Führerschein unterwegs

Bessenbach, Kreis Aschaffenburg. Am Montag, gegen 12:30 Uhr wurde ein 41-Jähriger Mann mit seinem Pkw Audi auf der A3 zur Verkehrskontrolle angehalten. Hierbei stellten die Beamten fest, dass der in Hirschberg, Kreis Rhein-Lahn-Kreis, Lebende keinen gültigen Führerschein besaß. Die Weiterfahrt des Herrn wurde daraufhin unterbunden. Auf ihn kommt nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu.

dc/Meldungen der Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach

laden

Die Diskussion wurde geschlossen..