Freitag, 14.12.2018

Auffahrunfall zwischen zwei Lastzügen auf der A3

Bischbrunn
Kommentieren

Gegen 02.25 Uhr musste der 51-jährige Fahrer eines tschechischen Sattelzugs in Fahrtrichtung Würzburg auf der A 3 zwischen der Rohrbuch- und der Haseltalbrücke verkehrsbedingt abbremsen. Sein 33-Jähriger Hintermann am Steuer eines Lastzuges aus Nürnberg erkannte das Bremsmanöver zu spät.

Trotz eines Ausweichversuchs nach rechts fuhr er heftig seitlich versetzt auf den vorausfahrenden Zug auf. Anschließend kam er noch weiter nach rechts und stieß gegen die Außenleitplanke. Beide Fahrer blieben unverletzt. Die Lastzüge waren beide nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Ferner liefen an beiden Zügen Betriebsstoffe aus, die von den Abschleppfirmen abgebunden wurden. Die Schadenssumme beträgt etwa 41.000 Euro. An der Unfallstelle waren der rechte und mittlere Fahrstreifen bis gegen 05.30 Uhr gesperrt. Der Verkehr floss währenddessen über den linken Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbei. Zu größeren Stauungen kam es wegen des relativ geringen Verkehrsaufkommens zur Nachtzeit nicht.

Meldung der Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach

Lade Inhalte...
Kommentare Beste Bewertungen Neueste Kommentare Älteste Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu ? ganz einfach und kostenlos!