Mittwoch, 25.04.2018

Lastwagen-Fahrer trotz Führerscheinentzug auf Achse

Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach

Bessenbach Samstag, 07.04.2018 - 09:54 Uhr

Bei einer routinemäßigen Verkehrskontrolle wurde bei einem 27jährigen Lkw-Fahrer festgestellt, dass er ohne Fahrerlaubnis unterwegs war.

Zwar konnte er seinen Führerschein den Beamten vorzeigen, jedoch kam bei der polizeilichen Abfrage ans Licht, dass er einen aktuellen Entzog seiner Fahrerlaubnis hatte. Diese wurde ihm von einem deutschen Gericht -wohl wegen eines Verkehrsdeliktes- vorläufig entzogen. Er musste sein Gefährt stehen lassen und kann sich auf eine Anzeige wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis einstellen.

Beim Fahrstreifenwechsel nicht aufgepasst

Stockstadt am Main, (06.04.2018 (Fr), 23:00). Ein slowakischer Lkw-Fahrer, der mit seinem Gefährt in Richtung Würzburg unterwegs war, wollte auf Höhe Stockstadt vom mittleren auf den rechten Fahrstreifen wechseln. Während des Fahrstreifenwechsels touchierte er mit der rechten Fahrzeugseite der Zugmaschine einen, bereits auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Pkw aus dem Landkreis Hanau. Dieser hatte sich während des gesamten Unfallgeschehens auf dem rechten Fahrstreifen, vor dem Sattelzug befunden. Daher ist es wahrscheinlich, dass er diesen nicht wahrgenommen und deshalb die Fahrspur gewechselt hatte. Die Beamten schätzen den Schaden auf insgesamt 3000 Euro.

dc/Meldungen der Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach

laden

Die Diskussion wurde geschlossen..