Donnerstag, 21.06.2018

Sicherungsanhänger der Autobahnmeisterei geschrottet

Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach

Goldbach Mittwoch, 14.03.2018 - 12:02 Uhr

Am Dienstagmittag wurde auf der A3 bei Goldbach wieder einmal ein Sicherungsanhänger der Autobahnmeisterei zerstört.

 Der Anhänger war anlässlich der Absicherung einer Tagesbaustelle eingesetzt und sperrte zusammen mit einem Lkw als Zugfahrzeug auf der Richtungsfahrbahn Würzburg kurz vor der Einhausung Goldbach den linken von drei Fahrstreifen. Gegen 13.25 Uhr fuhr ein 50-Jähriger aus Würzburg mit seinem Pkw Toyota auf die Baustellenabsperrung zu. Anstatt sich zeitgerecht nach rechts auf den ersten oder mittleren Fahrstreifen zu orientieren, blieb er links und fuhr schließlich mit Wucht auf den Anhänger auf. Dabei schleuderte der Pkw noch nach links und stieß gegen die Mittelleitplanke. Verletzt wurde niemand. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Am Anhänger entstand Totalschaden. Die Entsorgung erfolgte durch die Autobahnmeisterei in Eigenregie. Die Schadenshöhe beläuft sich auf etwa 15.000 Euro. Bei den Bergungsarbeiten musste der Verkehr in Richtung Würzburg für etwa 15 Minuten komplett angehalten werden. Es kam dabei zu einem Stau von einigen Kilometern Länge. Gegen 14.25 Uhr war die Unfallstelle wieder komplett geräumt. Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach

laden

Die Diskussion wurde geschlossen..