Montag, 17.12.2018

Unfallflucht in Mömbris-Rappach: Mauer angefahren

Alzenau
Kommentieren

Zwischen Dienstagabend und Mittwochmittag wurde in Rappach eine Mauer angefahren. Der flüchtige Verursacher stieß offenbar bei einem Wendemanöver rückwärts gegen den Sockel der Mauereinfriedung.

Bei dem Verursacher dürfte es sich um ein größeres Fahrzeug gehandelt haben. Der Schaden wird auf 500 Euro geschätzt. Hinweise an die Polizei in Alzenau unter Tel. 06023/944-0.

Gegen Verkehrsspiegel gefahren

Wiesen, Lkr. Aschaffenburg. Bei einem Verkehrsunfall in Wiesen wurden am Mittwochnachmittag zwei Personen leicht verletzt. Gegen 15.15 Uhr fuhr ein 75-jähriger VW-Fahrer auf der Aschaffenburger Straße in Richtung Ortsmitte. Dem Mann wurde plötzlich „schwarz vor Augen“, so dass er nach links von der Fahrbahn abkam und gegen einen Verkehrsspiegel und ein Verkehrszeichen fuhr. Dabei erlitten der Mann sowie seine 76-jährige Ehefrau, die auf dem Beifahrersitz saß, leichte Verletzungen im Brustbereich. Sie wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus nach Gelnhausen gebracht. Der totalbeschädigte Pkw musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden summiert sich auf 4.500 Euro.

Fehler beim Ausparken

Alzenau-Wasserlos, Lkr. Aschaffenburg. Am Mittwoch um 12.30 Uhr touchierte eine 39-jährige Peugeot-Fahrerin beim Ausparken auf dem Parkplatz am Krankenhaus einen abgestellten Daimler Benz. Bei dem Unfalle entstand ein Schaden von 600 Euro.

Wildunfall

Kleinkahl, Lkr. Aschaffenburg. Am Mittwochmorgen kam es auf der Staatsstraße zwischen der Bamberger Mühle und Kleinkahl zu einem Wildunfall, bei dem ein Schaden von 1.500 Euro entstand. Um 06.15 Uhr war ein Daimler-Fahrer kurz vor dem Ortseingang mit einem Reh zusammengestoßen. Kriminalitätsgeschehen Nach Ladendiebstahl wiedererkannt Alzenau-Hörstein, Lkr. Aschaffenburg. Am Mittwochabend wurde ein Mann in einem Supermarkt im Industriegebiet Alzenau Süd nach einem zuvor begangen Ladendiebstahl wiedererkannt. Der 60-jährige Mann hatte am Vormittag gegen 10.30 Uhr einen Quadrocopter im Wert von 40 Euro entwendet. Dieser Diebstahl war zunächst nicht bemerkt worden, fiel aber im Laufe des Tages bei der Auswertung der Überwachungskamera auf. Als der Mann das Geschäft gegen 19 Uhr erneut aufsuchte, erkannte ihn die Filialleiterin wieder und verständigte die Polizei. Der Mann räumte die Tat ein, er wurde nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

 

Quelle: Polizei Alzenau

Lade Inhalte...
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu ? ganz einfach und kostenlos!