Freitag, 16.11.2018

Auto in Kahl am Main versehentlich in Brand gesetzt

Polizei Alzenau

Kahl am Main Freitag, 09.11.2018 - 12:55 Uhr

Ein 75-Jähriger hat glühende Kohle in seinem Garten entsorgt, wodurch ein dort stehender abgemeldeter Pkw Feuer gefangen hat.

Am Mittwochabend entsorgte ein 75-jähriger Anwohner der Straße „Lange Hecke“ noch heiße Kohle aus seinem Ofen in seinem Garten. Diese glimmte anscheinend über Nacht weiter und setzte am nächsten Morgen gegen 06.30 Uhr einen dort abgestellten abgemeldeten älteren Pkw in Brand. Das Feuer konnte jedoch durch aufmerksame Nachbarn zügig eingedämmt und letztendlich von der Feuerwehr Kahl gelöscht werden, so dass die Gefahr einer Ausbreitung zu keiner Zweit gegeben war.

Promillegrenze erreicht - Bußgeld, Punkte und Fahrverbot die Folge

Alzenau: In der Nacht zum Freitag, kurz nach 02.00 Uhr, wurde in der Industriestraße ein alkoholisierter Pkw-Fahrer aus dem Verkehr gezogen. Da ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest bei dem 69-jährigen einen Wert von genau 0,50 Promille ergab, erwartet ihn nun ein Bußgeld von 500 Euro, ein Fahrverbot von einem Monat und ein Eintrag von zwei Punkten in der Flensburger Verkehrssünderkartei.

Pkw-Fahrerin wird übel - knapp am Frontalzusammenstoß vorbei

Kahl am Main: Am Donnerstagvormittag gegen 09.50 Uhr wurde es einer 47-jährigen Opel-Fahrerin auf der Fahrt von Karlstein nach Kahl dermaßen schlecht, dass sie am Ortseingang von Kahl die Kontrolle über ihren Meriva verlor und nach links auf den Gegenfahrstreifen geriet. Dabei touchierte sie die entgegenkommenden Pkw zweier 42 und 56 Jahre alten Frauen „zum Glück“ nur, ohne dass es zum Frontalzusammenstoß mit dem VW Golf bzw. dem Ford S-Max kam. Alle drei Beteiligten wurden hierdurch jedoch leicht verletzt und mussten vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser eingeliefert werden. An den drei Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 15.000 Euro.

Am Donnerstag vier Unfallfluchten zur Anzeige gebracht

Alzenau: Nachträglich wurde noch eine Unfallflucht zur Anzeige gebracht, die sich bereits am Dienstag dieser Woche zwischen 11.30 Uhr und 12.15 Uhr auf dem unteren Parkdeck des Brentanocenters ereignet hat. Hierbei wurde ein roter Skoda von einem bislang unbekannten weißen Pkw auf der Beifahrerseite beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 2.000 Euro.

Kahl am Main: In der Nacht zum Donnerstag wurde ein im Seligenstädter Weg geparkter schwarzer VW Golf von einem anderen Pkw angefahren und hierdurch Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro verursacht.

Alzenau-Wasserlos: Am Donnerstagnachmittag, in der Zeit von 14.55 Uhr bis 15.20 Uhr, wurde auf dem Parkplatz des Ärztehauses in der Bezirksstraße ein dort abgestellter schwarzer Mazda über die komplette Beifahrerseite eingedrückt. Sachschaden hier: ca. 3.000 Euro.

Alzenau: Zwischen 20.00 Uhr und 21.30 Uhr am Donnerstagabend wurde ein auf dem Parkplatz „In den Mühlgärten“ abgestellter Seat Leon angefahren und beschädigt. Auch hier fuhr der Unfallverursacher davon, ohne sich um die Schadensregulierung in Höhe von ca. 2.000 Euro zu kümmern.

Wer zu den schilderten Unfallfluchten sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten sich bei der Polizei in Alzenau zu melden (Tel. 06023/944-0).

Quelle: Polizei Alzenau/mho

Lade Inhalte...
laden

Die Diskussion wurde geschlossen..