Samstag, 22.09.2018

Falschparker behindert Sicht - Vorfahrtsmissachtung führt zu Unfall

Polizei Alzenau

Alzenau Dienstag, 11.09.2018 - 13:16 Uhr

Am Montagnachmittag gegen 14.30 Uhr bog eine 36-jährige Skoda-Fahrerin vom Zufahrtsweg zum Festplatz nach rechts in die Vorbeckstraße ein.

Da an der Ecke aber ein Auto verbotenerweise zu Nahe im Einmündungsbereich parkte, war ihre Sicht stark eingeschränkt und sie musste sich hinter dem Falschparker über die Fahrbahnmitte hinaus tasten. Dort kam es zu einem Zusammenstoß mit einer 27-jährigen Mercedes-Fahrerin. Verletzt wurde niemand. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von cirka 5000 Euro.

Der „Falschparker“ blieb auch nicht ungeschoren und wurde mit einer gebührenpflichtigen Verwarnung bedacht.

Bauarbeiter entfernt Verschalung - Metallstück verletzt Kollegen

Mömbris-Schimborn. Am Montagnachmittag gegen 14.15 Uhr wollte ein 31-jähriger Arbeiter auf der Baustelle in der Kahlgrundstraße eine Verschalung mittels Hammer und Meißel entfernen. Durch die Wucht der Schläge splitterte ein kleineres Metallstück ab und verletzte einen daneben stehenden 32jährigen Arbeiter am rechten Unterarm, wodurch eine zunächst stark blutende Wunde entstand. Diese wurde von seinen Kollegen vor Ort versorgt und die Blutung gestoppt, so dass der verständigte Rettungsdienst nur noch den Transport des Verletzten zur Weiterbehandlung ins Klinikum nach Aschaffenburg durchführen musste.

jst/Polizei Alzenau

laden

Die Diskussion wurde geschlossen..