Dienstag, 18.12.2018

Einbruch in Sommerkahler Geflügelhof

Alzenau
Kommentieren

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch brach ein Unbekannter in einen Geflügelhof im Sommerkahler Kestweg ein und erbeutete Bargeld.

Der Täter war von der Wilheminenstraße über eine ungemähte Wiese und eine kleine Brücke über den Bach auf das nichtumzäunte Gelände gelangt. Er hebelte dann mehrere Türen auf und gelangte so in das Gebäudeinnere. Aus einem Büroraum nahm er zwei Geldkassetten mit Münzgeld mit. Er entnahm das Geld und warf die Kassetten in den Bach. Im Hofraum hebelte er noch zwei Verkaufswagen auf, wurde hier aber nicht fündig. Der angerichtete Sachschaden summiert sich auf 2.000 Euro. Wieviel Münzgeld der Täter erbeutete, steht derzeit noch nicht fest.     

 

Wildunfall

Alzenau-Hörstein, Lkr. Aschaffenburg. Bei einem Wildunfall zwischen Wasserlos und Hörstein entstand am frühen Donnerstag ein Schaden von 8.500 Euro. Um 01.15 Uhr hatte ein Peugeot-Fahrer, der in Richtung Hörstein fuhr, ein Reh frontal erfasst. Das Tier wurde bei dem Zusammenstoß getötet, der Pkw im Frontbereich beschädigt. 

 

Auto macht sich selbstständig

Kahl, Lkr. Aschaffenburg. Am Mittwochabend macht sich in der Bahnhofstraße ein abgestellter Renault selbstständig und rollte nach vorne gegen einen geparkten Daimler. Offenbar war bei dem Renault die Handbremse nicht richtig angezogen und kein Gang eingelegt. Der Schaden blieb mit gut 500 Euro relativ gering. 

 

Buswartehäuschen mutwillig beschädigt

Alzenau, Lkr. Aschaffenburg. Am Mittwoch zwischen 19 und 24 Uhr beschädigte ein Unbekannter in der Emmy-Noether-Straße das dortige Buswartehäuschen. Eine Polizeistreife stellte gegen Mitternacht fest, dass der Täter die Scheibe mit einer Holzlatte eingeschlagen hatte. Die Holzlatte stammte von einer Baumeinfriedung in unmittelbarer Nähe. Der Schaden wird auf circa 200 Euro geschätzt.

 

Bei Kontrolle Rauschgift aufgefunden

Kahl, Lkr. Aschaffenburg. Am Mittwoch um kurz vor Mitternacht wurden bei zwei jungen Männer geringe Mengen Rauschgift aufgefunden und sichergestellt. Eine Streife hatte einen 20-Jährigen und einen 21-Jährigen am Kahler Bahnhof kontrolliert. Hierbei kamen jeweils geringe Marihuana zum Vorschein. Beide erwartet nun eine Anzeige.

Polizei Alzenau

Lade Inhalte...
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu ? ganz einfach und kostenlos!