Donnerstag, 16.08.2018

Unbekannter bricht Staubsaugerautomat auf

Polizei Alzenau

Alzenau Mittwoch, 09.05.2018 - 10:50 Uhr

Erneut haben Unbekannte in Alzenau die Münzfächer eines Staubsaugerautomat aufgebrochen.

Am Dienstagvormittag wurde ein weiterer Münzautomatenaufbruch gemeldet. Zwischen Samstag und Dienstag hatte ein Unbekannter in der Siemensstraße die Münzfächer von drei Industriestaubsaugern aufgehebelt. Der Täter erbeutete nur eine geringe Summe Bargeld, richtete aber einen Sachschaden von 450 Euro an. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Alzenau unter Tel. 06023/944-0 zu melden.

Unfallflucht

Mömbris-Fronhofen. Am Mittwochmittag wurde ein VW, der auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in Fronhofen abgestellt war, von einem BMW angefahren. Ein Zeuge hatte um 12 Uhr beobachtet, wie der BMW den geparkten VW touchierte und anschließend trotz eines Schadens von 1.000 Euro weiterfuhr. Die Polizei ermittelt nun gegen einen 84-jährigen Mann wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Hausmauer in Hörstein angefahren

Alzenau-Hörstein. In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde die Hausmauer eines Anwesens in der Hauptstraße von einem unbekannten Fahrzeug angefahren. Der Verursacher flüchtete und hinterließ einen Schaden von 300 Euro.

Auffahrunfall

Kahl. Bei einem Auffahrunfall auf der ehemaligen B 8, Höhe Emmerichshofen, entstand am Dienstagnachmittag ein Schaden von knapp 4.000 Euro. Um 16 Uhr war ein 37-jähriger Ford-Fahrer auf den BMW eines 45-jährigen Mannes aufgefahren. Der BMW-Fahrer hatte verkehrsbedingt abbremsen müssen. Beide Fahrer blieben unverletzt.

Fehler beim Rückwärtsfahren

Alzenau-Michelbach. Eine leichtverletzte Person sowie 11.000 Euro Schaden waren am Dienstag bei einem Verkehrsunfall in der Schloßstraße zu beklagen. Gegen 13 Uhr wollte ein 30-jähriger Renault-Fahrer aus einer Grundstücksausfahrt rückwärts auf die Schloßstraße fahren. Dabei übersah er das Gespann (Pkw und Anhänger) eines 24-jährigen Mannes, der aus Richtung Albstadt kam. Nach dem Unfall klagte der Renault-Fahrer über Schmerzen im Kopf- und Brustbereich.

Gartenschuppen gerät in Brand

Kahl. Am Dienstagabend geriet ein Gartenschuppen in der Straße Bruchgraben aus nicht bekannter Ursache in Brand. Der Grundstückseigentümer hatte gegen 18.45 Uhr ein verdächtiges Knistern bemerkt und war so frühzeitig auf den Brand aufmerksam geworden. Er konnte das Feuer selbstständig mit einem Schlauch löschen, bevor der Schuppen vollständig in Brand geriet. Der Schaden beträgt geschätzte 800 Euro.

bak/Polizei Alzenau

laden

Die Diskussion wurde geschlossen..