Montag, 15.10.2018

Parkmanöver wird zur Irrfahrt - 30.000 Euro Sachschaden

Gas und Bremse verwechselt

Alzenau Montag, 16.04.2018 - 14:03 Uhr

Am frühen Sonntagabend beging eine Frau beim Einparken ihres Automatikfahrzeugs am Parkplatz „Am Oberborn“ einen folgenschweren Fehler. Sie verwechselte nämlich ihr Gaspedal mit der Bremse.

So kam es, dass sie anstatt anzuhalten, plötzlich unkontrolliert nach vorne schoss und zuerst mit einem Mercedes kollidierte, welchen sie über die Abgrenzung des Stellplatzes und die angrenzende Grünfläche auf einen weiteren Pkw schob. Anschließend erfasste die Verursacherin noch zwei weitere parkende Fahrzeuge, verriss dann ihr Lenkrad und blieb letztendlich in einer Böschung stehen. Darüber hinaus wurden auch noch diverse Verkehrsschilder in Mitleidenschaft gezogen. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Gesamtschaden wird auf mind. 30.000 Euro geschätzt.

Motorradfahrer stürzt - mit Fußbruch ins Krankenhaus

Mömbris-Reichenbach, Lkrs. Aschaffenburg. Am Sonntagnachmittag gegen 16.30 Uhr befuhr ein 18jähriger Kradfahrer mit seiner Yamaha die Staatsstraße 2309 von Reichenbach in Richtung Heimbach. Hierbei kam er in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, touchierte zwei Warnbaken und kam schließlich in der Böschung zu Sturz. Das Motorrad fiel dabei so unglücklich auf den Fuß des jungen Mannes, dass dieser mit dem Verdacht einer Knöchelfraktur vom Rettungsdienst ins Klinikum nach Aschaffenburg verbracht wurde. Am Zweirad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.

Vorfahrt missachtet - 5.000 Euro Sachschaden

Mömbris-Mensengesäß, Lkrs. Aschaffenburg. Am Sonntagvormittag gegen 11.40 Uhr wollte ein 63jähriger Mercedes-Fahrer von der Straße „Im Breitfeld“ nach links in die Staatsstraße 2305 in Richtung Mömbris einbiegen. Dabei missachtete er die Vorfahrt einer von rechts kommenden Opel-Fahrerin, die ihrerseits von der Staatsstraße nach links in die Straße „Im Breitfeld“ abbiegen wollte. Hierdurch kam es zu einer Kollision, die zu einem Sachschaden von 5.000 Euro führte. Verletzte gab es keine.

Fahrerflucht nach Rangierunfall

Alzenau, Lkrs. Aschaffenburg. Am Sonntag gegen 11.30 Uhr beobachtete ein Mann aus dem Verkaufsraum einer Tankstelle in der Hanauer Straße heraus, wie sein an der Zapfsäule stehender Opel Vectra durch einen Unbekannten beim Rückwärtsfahren beschädigt wurde. Der Täter, ein älterer Mann, fuhr davon und hinterließ einen Sachschaden von 750 Euro.

Pkw-Fahrerin unter Drogeneinfluss

Kahl am Main, Lkrs. Aschaffenburg. Am Sonntagmorgen gegen 8.15 Uhr wurde im Westring eine 22jährige VW-Fahrerin wegen auffälligen Verkehrsverhaltens einer Kontrolle unterzogen. Da die junge Dame im Rahmen der Kontrolle zugab, am Vorabend Drogen konsumiert zu haben wurde ihr eine Blutprobe entnommen. Die Weiterfahrt wurde ihr untersagt.

Drei Reifen plattgestochen

Schöllkrippen- Schneppenbach, Lkrs. Aschaffenburg. Am Sonntagvormittag gegen 11.30 Uhr meldete eine Dame, dass ein unbekannter Täter in der Zeit von Samstagmittag bis Sonntagvormittag drei Reifen an ihrem grünen Seat, der auf einem Parkplatz an der Hauptstraße parkte, plattgestochen hatte. Es entstand ein Sachschaden von ca. 300 Euro.

Wer zu den geschilderten Straftaten sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Alzenau in Verbindung zu setzen (Tel. 06023/944-0).

Lade Inhalte...
laden

Die Diskussion wurde geschlossen..