Montag, 25.03.2019

Schwelbrand in Mainaschaffer Lagerhalle

Großaufgebot der Feuerwehr vor Ort

Aschaffenburg
Kommentieren

Am Mittwochabend ist es zu einem Schwelbrand im Lager der Firma Frankenstolz Matratzen in Mainaschaff gekommen. Vermutlich haben sich Ablagerungen in einer Absauganlage entzündet.

Gegen 21 Uhr wurde der Lagerhallenbrand gemeldet. Es bildete sich starker Rauch in der Halle.

Die Mitarbeiter räumten umgehend den Betrieb und versammelten sich im Freien. Mit Atemschutz ist ein Großaufgebot der Feuerwehr in die betroffene Halle vorgedrungen. Die Einsatzkräfte löschten den Brand zügig und konnten schnell Entwarnung geben.

Verletzt wurde ersten Angaben nach niemand. Auch die Höhe des Sachschadens ist noch unklar.

rah/kick

+15 weitere Bilder
Brand in Mainaschaff am 13.03.2019
Foto: Ralf Hettler |  17 Bilder

 

Originalmeldung der Kreisbrandinspektion Aschaffenburg:

Nach dem Eintreffen der Feuerwehr in der Mainaschaffer Industriestraße wurde die Absauganlage geöffnet und das glimmende Brandgut nach draußen transportiert. Dort wurde es schließlich mit einem C-Rohr abgelöscht. Hierfür kamen mehrere Trupps unter Atemschutz zum Einsatz. Zur Sicherheit wurde die komplette Absauganlage demontiert. Nach der Entrauchung der Produktionshalle und der abschließenden Kontrolle der Brandstelle mit einer Wärmebildkamera wurde die Einsatzstelle einem Firmenverantwortlichen übergeben.

Rund 35 Kräfte der Feuerwehren waren unter der Leitung von Matthias Grimm (erster Kommandant der Feuerwehr Mainaschaff) mit acht Fahrzeugen im Einsatz. Die Freiwillige Feuerwehr Mainaschaff wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Kleinostheim unterstützt. Von Seiten der Kreisbrandinspektion waren Kreisbrandinspektor Frank Wissel und Kreisbrandmeister Udo Schäffer vor Ort. Der Rettungsdienst war mit zwei Rettungswagen und einem Einsatzleiter Rettungsdienst anwesend, musste aber nicht eingesetzt werden.

Über den entstandenen Sachschaden und die Brandursache kann seitens der Feuerwehr keine Aussage gemacht werden.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu ? ganz einfach und kostenlos!