Mittwoch, 20.02.2019

Aschaffenburg: Geldbeutel aus Auto geklaut

Polizeiinspektion Aschaffenburg

Aschaffenburg
Kommentieren

Ein Unbekannter hat in der Nacht von Sonntag auf Montag die Beifahrer Tür eines Autos in Aschaffenburg eingeschlagen. Danach klaute er einen Geldbeutel aus dem Handschuhfach.

Ein unbekannter Täter schlug in der Nacht von Sonntag auf Montag, zwischen 20:00 Uhr und 08:30 Uhr, die Scheibe der vorderen Beifahrertür eines Mazda ein. Dieser war im Haselmühlweg abgestellt. Im Anschluss entwendete die unbekannte Person den Geldbeutel aus dem Handschuhfach. Darin enthalten waren diverse Papiere und Bargeld in unbekannter Höhe. Der entstandene Sachschaden wird auf 300 Euro geschätzt. Hinweise zu einer tatverdächtigen Person in allen Fällen nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen

Mit Alkohol im Blut am Steuer erwischt

Am Sonntagnachmittag, gegen 17:45 Uhr, wurde ein Mercedes in der Ebersbacher Straße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Da bei dem Fahrer Alkohol in der Atemluft festgestellt wurde, führte er einen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der 49-Jährige begleitete die Streife auf die Polizeiinspektion Aschaffenburg, wo ein Arzt eine Blutentnahme durchführte. Der Fahrzeugschlüssel wurde präventiv und der Führerschein zur Vorbereitung der Einziehung sichergestellt. Der Mercedes-Fahrer wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr angezeigt.

Außenspiegel zweier Autos abgeschlagen

Ein unbekannter Täter beschädigte am Sonntag im Zeitraum zwischen 01:00 Uhr und 19:00 Uhr zwei Fahrzeuge in der Maximilianstraße. Die beiden Autos der Marke Renault und VW waren am Fahrbahnrand abgestellt. Nun sind die rechten, dem Gehweg zugewandten, Außenspiegel beider Pkw abgeschlagen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 200 Euro.

Aufgriff von Betäubungsmittel

Am Sonntag, gegen 16:30 Uhr, wurde ein 20-Jähriger im Hauptbahnhof einer Personenkontrolle unterzogen. Hierbei wurden bei dem jungen Mann zwei Joints aufgefunden, welche die Polizeibeamten sofort sicherstellten. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln.

Zwei Wildunfälle mit einem Reh

Wiesen. Am Sonntagnachmittag, gegen 15:35 Uhr, lief auf der Kreisstraße AB 2 ein Reh vor einen Ford. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 3000 Euro. Ein zweites Tier wurde am Montagmorgen, gegen 07:40 Uhr, in der Hauptstraße in Goldbach von einem Skoda erfasst. Die Schadenshöhe muss noch ermittelt werden. In beiden Fällen flüchtete das Reh.

Zusammenstoß mit einem Greifvogel

Mainaschaff. Am Montagmorgen, gegen 10:45 Uhr, befuhr ein Opel die Bundestraße B8 in Richtung Aschaffenburg. Hierbei flog ein Greifvogel in dessen Stoßstange und hinterließ seine Federabdrücke. Das Tier verstarb. Der entstandene Lackschaden wird auf 250 Euro geschätzt.

Graffiti am ehemaligen Bahnhofgebäude

Stockstadt. In der Zeit zwischen Montag, den 04.02.2019, und Samstag, den 09.02.2019, beschädigte ein unbekannter Täter das ehemalige Bahnhofsgebäude in der Bahnhofstraße. Hierbei wurde mit schwarzer Farbe ein Hakenkreuz, der Schriftzug „ADAM stinkt“ sowie „Sieg Heil“ auf die Wand gesprüht. Zudem ist in goldener Farbe „SH18“ zu lesen. Die Schmierereien befinden sich auf der rückwärtigen Hauswand in Richtung Gleise, direkt am Bahnsteig. Der entstandene Sachschaden wird auf 300 Euro geschätzt.

Fahrraddiebstahl

Mainaschaff. Ein unbekannter Täter entwendete zwischen Freitag, 19:00 Uhr, und Montag, 06:00 Uhr, ein Fahrrad (unbekanntes Fabrikat) in der Mainparkstraße. Das Mountainbike war mittels eines Spiralschlosses abgesperrt. Der Beuteschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro.

Roller entwendet

Mainaschaff. Bereits am Samstag, zwischen 16:00 Uhr und 20:00 Uhr, wurde ein Roller der Markte Suzuki durch einen unbekannten Täter gestohlen. Das Kleinkraftrad war in der Mainparkstraße auf einer dafür vorgesehenen Parkfläche abgestellt und das Lenkradschloss verriegelt. Der Beuteschaden beträgt in etwa 400 Euro.

Diebstahl zweier Kennzeichen

Mainaschaff. Ein Ford-Fahrer stellte am Sonntagmittag, gegen 11:10 Uhr, sein Auto für 15 Minuten in der Behringstraße in einem dort befindlichen Wendehammer ab. Als der Geschädigte zurückkehrte, stellte er den Diebstahl sowohl des vorderen, als auch des hinteren Kennzeichens fest. Der Beuteschaden beläuft sich auf circa 50 Euro. Hinweise zu tatverdächtigen Personen in allen Fällen nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Polizeiinspektion Aschaffenburg

Lade Inhalte...
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu ? ganz einfach und kostenlos!