Mittwoch, 19.12.2018

700 Euro nach Wechsel-Trick erbeutet

Aschaffenburg
Kommentieren

Ein 65-Jähriger ist am Donnerstag Opfer eines Wechselfallenbetruges geworden.

Er wurde auf dem Parkplatz eines Supermarktes im Burgweg von einem unbekannten Mann angesprochen, ob er eine 1-Euro-Münze in zwei 50-Cent-Stücke wechseln könne. Der 65-Jährige bejahte dies und öffnete seinen Geldbeutel. Der Unbekannte hat dann durch geschicktes Vorgehen aus der Börse sieben 100-Euro-Scheine unbemerkt heraus gezogen. Das Fehlen bemerkt der Bestohlene erst rund 15 Minuten später. Bei dem Unbekannten soll es sich um einen etwa 30 bis 40 Jahre alten Mann handeln, welcher circa 170 Zentimeter groß und schlank war. Er hatte schwarze Haare und trug eine schwarze Jacke. Über einen Pkw ist nichts bekannt.

Mit Roller gestürzt

Eine 71-Jährige ist am Donnerstag um 13:25 Uhr mit ihrem Roller auf der Großostheimer Straße in stadteinwärtiger Richtung unterwegs gewesen. Auf Grund von Rückstauungen musste sie verkehrsbedingt anhalten. Beim Anfahren kam ihr Zweirad dann auf der regennassen Fahrbahn auf einer Fahrbahnmarkierung ins Rutschen. Die 71-Jährige stürzte von ihrem Roller und zog sich leichte Verletzungen zu. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Am Roller entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 150 Euro.

Zwei Unfallfluchten im Stadtgebiet 

Ein unbekanntes Fahrzeug ist zwischen Mittwoch 17:00 Uhr und Donnerstag 09:30 Uhr an einem geparkten Audi hängen geblieben. Der A 3 stand in der Zeit am Fahrbahnrand in der Elsässerstraße und hatte am Donnerstag einen frischen Schaden im Bereich der linken Fahrzeugfront. Die Höhe des Sachschadens wird auf circa 500 Euro geschätzt.

Etwa 1500 Euro hoch ist der Sachschaden an dem zweiten Unfall, von welchem der Verursacher ebenfalls flüchtig ist. Die Unfallzeit liegt zwischen Mittwoch 15:00 Uhr und Donnerstag 20:00 Uhr. In dieser Zeit wurde ein Opel beschädigt, welcher in der Hanauer Straße abgestellt war. Der Schaden befindet sich im Bereich des linken Kotflügels und der Motorhaube.  

Hinweise zu einem flüchtigen Fahrzeug nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Zwei Mädchen auf Diebstour im Stadtgebiet

Eine 15- und eine 16-Jährige sind am Donnerstag gegen 15:00 Uhr bei einer Diebestour quer durch die Stadt erwischt worden. Der Ladendetektiv eines Bekleidungsgeschäftes in der City Galerie in der Goldbacher Straße hat die zwei auf frischer Tat ertappt. Ehe er sie jedoch ansprechen konnte, sind sie aus dem Laden gelaufen. Der Detektiv verfolgte sie bis in eine Drogerie in der Herstallstraße, wo er sie ebenfalls noch dabei beobachtete, wie sie zwei Lippenstifte einsteckten. Die beiden Mädels wurden gestellt und die Polizei gerufen. Bei der Durchsuchung der zwei fand eine Polizeibeamtin neben der Ware aus dem Bekleidungsgeschäft und den Lippenstiften zudem noch weiteres Diebesgut aus einem Laden am Bahnhof, aus zwei weiteren Geschäften in der Herstallstraße und schließlich die Kleidung aus dem Laden in der City Galerie, wo sie erwischt wurden. Insgesamt erbeuteten die jungen Damen unter anderem Parfums, Kosmetikartikel, Bekleidung und zwei Ladekabel im Gesamtwert von rund 400 Euro. Sie wurden ihren Eltern übergeben und erwarten nun je eine Anzeige wegen Ladendiebstahl.

Handydiebstahl

Eine unbekannte Person hat am Donnerstagabend zwischen 19:30 und 22:30 Uhr ein Handy der Marke „Samsung“ gestohlen. Dieses schwarze Mobiltelefon war in einer Jackentasche gesteckt. Die Jacke hing wiederum an der Garderobe eines Gasthofes in der Karlstraße. Das Smartphone hatte einen Wert von rund 300 Euro.

Hinweise zu einer tatverdächtigen Person nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Alleinbeteiligt von Fahrbahn abgekommen
Hösbach

Ein 63-Jähriger fuhr am Donnerstag um 11:40 Uhr in seinem Mitsubishi auf der Staatsstraße 2307 von Schimborn kommend in Richtung Hösbach. In einer langgezogenen Linkskurve kam er auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern, verlor die Kontrolle über seinen Wagen und rutschte nach rechts gegen die Böschung. Durch den Aufprall gegen diese überschlug sich der Pkw mehrfach und kam auf dem Dach auf der Fahrbahn zum Liegen. Der Mitsubishi-Fahrer erlitt nach ersten Erkenntnissen leichte Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Pkw musste abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe beträgt etwa 8000 Euro. Andere Verkehrsteilnehmer wurden nicht gefährdet. Die Freiwillige Feuerwehr aus Hösbach war zu Verkehrsregelung und Säuberung der Fahrbahn ebenfalls vor Ort. 

Pkw zerkratzt
Haibach

Ein unbekannter Täter hat zwischen Mittwoch 16:00 Uhr und Donnerstag 08:00 Uhr den Lack eines Opels zerkratzt. Dieser stand in der Zeit auf einem öffentlichen Parkplatz in der Alois-Wenzel-Straße. Die Kratzer befinden sich im Bereich der Heckklappe. Die Höhe des entstandenen Schadens liegt bei circa 300 Euro.

Zeugen, die weitere Hinweise zu einem der unbekannten Täter geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden.

vd/Polizei Aschaffenburg

Lade Inhalte...
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu ? ganz einfach und kostenlos!