Dienstag, 11.12.2018

Diebespaar aufgeflogen

Aschaffenburg
Kommentieren

Ein 28-jähriger Mann und eine 24-jährige Frau konnten am Freitagabend in der Kulmbacher Straße bei einem Diebstahl von Baumarktartikeln im Wert von mehr als 300 Euro beobachtet und der Polizei zugeführt werden.

Im Rahmen der Ermittlungen konnte von den Beamten im Auto des Paares mehrere Gramm Amfetamin, eine geringe Menge Marihuana und eine Machete aufgefunden werden. Die Beiden erwarten nun mehrere Anzeigen, u.a. wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz sowie eine Anzeige wegen Ladendiebstahls.

Drogenaufgriff im Schöntal

Aschaffenburg. Am Freitagabend konnte eine Polizeistreife bei einer Personenkontrolle im Park Schöntal eine geringe Menge an Rauschgift sicherstellen. Bei dem 18-jährigen Täter konnte eine Dose mit Marihuana aufgefunden werden. Diese hatte der junge Mann in der Bauchtasche seines Sweatshirts versteckt. Den Täter erwartet nun eine Anzeige wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln.

Listiger Ladendieb überführt

Aschaffenburg. Bereits am Freitag vor einer Woche konnte der Polizei ein 22-jähriger Ladendieb von einem Ladendetektiv zugeführt werden. Er soll angeblich Waren im Wert von knapp 230 Euro in einem Bekleidungsgeschäft in der Herstallstraße entwendet haben. Am Tag danach kam der junge Mann zur Dienststelle, um die bereits sichergestellten Artikel zurückzufordern. Mitgebracht hatte er einen Kaufbeleg, der den rechtmäßigen Eigentumserwerb an der Ware bestätigen sollte.

Nun konnte von der Filialleitung der geschädigten Modekette mitgeteilt werden, dass der Kaufbeleg erst nach der Tatzeit ausgestellt wurde. Folglich konnte der Täter des Ladendiebstahls erfolgreich überführt werden.

Streit zweier Jugendgruppen eskaliert

Aschaffenburg. In der Nacht von Freitag auf Samstag gerieten zwei Gruppen junger Männer, im Alter von 17 bis 23 Jahren, in der Schöntalpassage aneinander. Aufgrund ungeklärter Ursache kam es zunächst zwischen zwei jungen Männern zum Streit. Dieser endete darin, dass die Gruppen beider Lager aufeinander losgingen und letztendlich eine Person im Rettungswagen leicht verletzt ins Klinikum verbracht wurde.

Zwei weitere Personen wurden durch Schläge ins Gesicht leicht verletzt. Sie begaben sich ebenfalls in ärztliche Behandlung. Zwei Männer erwartet jeweils eine Anzeige wegen Körperverletzung. Die polizeilichen Ermittlungen bezüglich weiterer Delikte laufen.

Wohnmobil über Nacht zerkratzt

Aschaffenburg. Am Freitagmittag musste ein 76-jähriger Wohnmobilbesitzer feststellen, dass sein Fahrzeug an der rechten Seite von einem unbekannten Täter stark zerkratzt wurde. Der Mann hatte sein Fahrzeug bereits am Donnerstagmittag in der Darmstädter Straße abgestellt. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 2000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Unbekannter beschädigt Fahrzeugspiegel

Aschaffenburg. Am Freitagmittag kam ein 28-jähriger VW-Fahrer zur Polizei, da der rechte Außenspiegel seines Fahrzeugs abgerissen wurde. Ein bisher unbekannter Täter muss das Fahrzeug beschädigt haben, nachdem der Besitzer dieses bereits am Mittwochabend in einer Parklücke in der Friedrichstraße vor der City-Galerie abgestellt hatte. Der Sachschaden beläuft sich auf ungefähr 150 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Fahrraddiebe im aschaffenburger Landkreis unterwegs

Großostheim / Bessenbach. Am Freitagmorgen bemerkte ein 51-jähriger Mann, dass sein E-Bike im Wert von 3.600 Euro auf einem Firmengelände in der bessenbacher Hauptstraße entwendet wurde. Auch eine 27-jährige Frau zeigte den Diebstahl ihres Fahrrades aus einem Hinterhof in der großostheimer Bachstraße im Wert von 1.000 Euro an. In beiden Fällen waren die Räder mit einem Schloss gesichert gewesen. Die Polizei ermittelt jeweils aufgrund Diebstahls im besonders schweren Fall.

Zeugen, die zu den o.g. Sachverhalten Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 in Verbindung zu setzen.

Alkoholisierter Opelfahrer gestoppt

Aschaffenburg. Am späten Freitagabend wurde ein 25-jähriger Opelfahrer einer Verkehrskontrolle im Wittelsbacherring unterzogen. Dabei führten die Beamten eine Atemalkoholkontrolle durch, deren Ergebnis den gesetzlich vorgeschriebenen Grenzwert knapp überschritt. Dem jungen Mann wurde die Weiterfahrt untersagt und er musste sich einem gerichtsverwertbaren Test auf der Dienststelle unterziehen. Ihn erwarten nun eine Anzeige und ein Bußgeld.

Taxi erfasst Radfahrer

Aschaffenburg. In der Nacht von Freitag auf Samstag erfasste ein 46-jähriger Taxifahrer einen 31-jährigen Radfahrer beim Verlassen des Taxistandes in der Ludwigstraße. Trotz vorschriftsmäßiger Beleuchtung des Fahrrades übersah der Mercedes-Fahrer den in gleiche Richtung fahrenden Radler und touchierte diesen. Bei dem anschließenden Sturz wurde der Radfahrer leicht am Kopf verletzt und vorsorglich ins Klinikum verbracht. Den Taxifahrer erwarten nun eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung und ein Bußgeld.

Quad-Fahrer holt Radler von den Rädern

Aschaffenburg. Am Freitagmittag kam es in der Großostheimer Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Quad- und einem Fahrradfahrer. Der 32-jährige Quad-Fahrer musste aufgrund eines technischen Defekts über den seitlich-verlaufenden Fahrradweg an den Fahrbahnrand fahren. Dabei übersah er den 25-jährigen Fahrradfahrer, woraufhin dieser stürzte. Dank des getragenen Schutzhelms wurde dieser dabei nicht verletzt. Am Fahrrad entstand ein Sachschaden von etwa 100 Euro.

Fahrerin flüchtet nach Kollision mit Gartenzaun

Goldbach. Am Freitagmittag wurde der Polizei mittgeteilt, dass bereits am Donnerstag der vergangenen Woche eine unbekannte VW-Fahrerin beim Rangieren An der Heilquelle gegen den Gartenzaun einer 49-jährigen Anwohnerin fuhr.

Anschließend fuhr die Frau ohne weitere Vorkehrungen zu treffen davon. Über das Kennzeichen konnte die Fahrerin mittlerweile ermittelt werden. Am Zaun entstand ein Schaden von ca. 350 Euro. Die Polizei ermittelt nun wegen unerlaubten Entfernen vom Unfallort.

Wohnmobil nimmt Mercedes die Vorfahrt

Stockstadt am Main. Am Freitagmittag kam es zwischen einer 79-jährigen Wohnmobil-Fahrerin und einer 34-jährigen Mercedes-Fahrerin in der Schulstraße zu einem Verkehrsunfall. Dabei wollte die Fahrerin des Wohnmobils nach rechts abbiegen, übersah allerdings den sich nähernden Mercedes. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden im niedrigen vierstelligen Bereich. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

jst/Polizei Aschaffenburg

Lade Inhalte...
Kommentare Beste Bewertungen Neueste Kommentare Älteste Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu ? ganz einfach und kostenlos!