Montag, 24.09.2018

Fett mit Wasser gelöscht - Feuerwehr muss ausrücken

Polizei Aschaffenburg

Aschaffenburg Dienstag, 11.09.2018 - 14:30 Uhr

Eine 35-Jährige hat am Montag um 13:30 Uhr eine Pfanne, in welcher sich noch etwas Fett befand auf dem Herd vergessen. Diese fing zunächst stark zu qualmen an und anschließend auch Feuer. Die Dame löschte die Flamme fataler Weise mit Wasser, wodurch eine Stichflamme entstand.

Der Sohn kam hinzu und konnte die Flamme mittels Feuerlöscher löschen. Die Freiwilliger Feuerwehr Kleinostheim war dennoch vor Ort in der Kettelerstraße. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Schaden in der Küche beläuft sich auf rund 1500 Euro.

Unfallflucht

Ein unbekanntes Fahrzeug ist in den Montagabendstunden an einem geparkten Mini hängen geblieben und hat so den linken Außenspiegel beschädigt. Die Uhrzeit kann nicht genau eingegrenzt werden. Festgestellt wurde der Schaden gegen 00:30 Uhr. Der Mini stand am Fahrbahnrand in der Obernauer Straße. Die Schadenshöhe wird auf rund 500 Euro geschätzt.

Hinweise zu einem flüchtigen Fahrzeug nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

 

Außenspiegel abgetreten und Kennzeichen gestohlen

An einem KIA hat ein unbekannter Täter den linken Außenspiegel abgetreten, sowie das vordere amtliche Kennzeichen entwendet. Der Pkw mit Wolfsburger Zulassung stand am Samstag zwischen 12:30 Uhr und 19:00 Uhr auf dem Parkplatz am Stadion Schönbusch in der Kleinen Schönbuschallee. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wird auf etwa 70 Euro geschätzt.

 

Fahrraddiebstahl

Ebenfalls ein unbekannter Täter hat am Sonntag zwischen 18:00 Uhr und 20:00 Uhr ein Fahrrad der Marke „Fischer“ gestohlen. Das rote Damenrad war mit einem Schloss am Hinterreifen gesichert und stand in der Zeit auf einem Fahrradabstellplatz in der Platanenallee. Es hatte noch einen Zeitwert von etwa 350 Euro.

 

Hinweise zu einer tatverdächtigen Person in den beiden Fällen nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

 

Rauschgift sichergestellt

Am Montag um 21:30 Uhr wurde ein 26-Jähriger am Hauptbahnhof in der Ludwigstraße einer Personenkontrolle unterzogen. Dabei versuchte er noch unauffällig einen Klumpen hinter sich fallen zu lassen. Dies bemerkten die Polizisten jedoch. Es stellte sich heraus, dass es sich bei den Klumpen um eine geringe Menge Haschisch handelte. Das Betäubungsmittel wurde sichergestellt und der junge Mann hat mit einer Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz zu rechnen.

 

Motorrad kollidiert mit Pkw

Hösbach. Ein 35-Jähriger war am Montag kurz nach 17:00 Uhr mit seiner Kawasaki auf der Kreisstraße AB 2 von Hösbach-Bahnhof kommend in Richtung Winzenhohl unterwegs. In einer langgezogenen Linkskurve überholte er trotz durchgezogener Mittellinie verbotswidrig zwei Pkw. Zeitgleich kam ihm dort dann ein 26-Jähriger in seinem Mazda entgegen. Der Mazda-Fahrer versuchte noch dem Motorrad auszuweichen. Es kam jedoch zu einem leichten Kontakt, wodurch der 35-Jährige mit seinem Zweirad ins Straucheln kam und im weiteren Verlauf auf die Fahrbahn stürzte. Er zog sich einen offenen Bruch am Fuß zu, sowie diverse Prellungen und kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Am Pkw und am Motorrad entstand ein Schaden in gesamter Höhe von rund 8500 Euro. Sie wurden beide abgeschleppt. Die Freiwilliger Feuerwehr Hösbach-Bahnhof war ebenfalls zur Fahrbahnreinigung und Absicherung der Unfallstell vor Ort. Die Kreisstraße musste für die Dauer der Unfallaufnahme bis circa 20:30 Uhr komplett gesperrt werden.

 

Motorradfahrer alleinbeteiligt gestürzt

Laufach. Ein 43-Jähriger fuhr am Montag um 17:40 Uhr mit seinem Motorrad der Marke „BMW“ im Seebachtal im Ortsteil Hain i. Spessart. Aus ungeklärter Ursache verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet in die Böschung. Als er wieder auf die Fahrbahn lenken wollte, kam er schließlich zu Fall und flog über den Lenker seiner Maschine. Er zog sich eine Verletzung an der Schulter zu. Ein Anwohner sah den Unfall und eilte ihm zu Hilfe. Der Motorradfahrer wurde in ein Krankenhaus gebracht und an seiner BMW entstand ein Schaden in Höhe von rund 2500 Euro. Sie musste abgeschleppt werden. Die Freiwillige Feuerwehr war ebenfalls zur Fahrbahnreinigung vor Ort.

 

Zwei Wildunfälle im Landkreis

Sailauf. / Rothenbuch. Zu einer Kollision zwischen einem Reh und einem Ford kam es am Dienstag um 05:10 Uhr auf der Kreisstraße AB 2 zwischen Jakobsthal und Sailauf. Das Reh lief im Anschluss zurück in den Wald. Am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von rund 1500 Euro. Etwa 2000 Euro hoch ist der Schaden an einem Peugeot, welchen ebenfalls ein Reh verursachte. Diese lief am selben Morgen etwa 20 Minuten später auf der B 26 vor den Lkw-Boxer, wodurch es ums Leben kam.

 

 

Kriminalitätsgeschehen

 

Einbruch in Kiosk

Stockstadt a. Main. Zwei unbekannte Täter sind in der Nacht von Freitag 20:00 Uhr auf Samstag 11:00 Uhr in ein Kiosk An der Gersprenz eingebrochen. Hierzu schoben sie die Jalousie mit Gewalt nach oben. Ein Bewegungsmelder wurde beschädigt und mehrere Schubläden und Schränke durchwühlt. Entwendet wurde nach Aussage des Betreibers nichts. Es entstand nur ein Sachschaden in Höhe von circa 800 Euro.

 

Diebstahl aus Garage

Kleinostheim. Ebenfalls ein unbekannter Täter hat zwischen Samstag 16:00 Uhr und Montag 16:45 Uhr ein weiße Damenrad der Marke „KTM“, einen Kompressor und ein Schraubenzieher Set gestohlen. Die Sachen befanden sich alle in der unverschlossenen Garage eines Anwesens in der Albert-Schweitzer-Straße. Sie haben einen Gesamtwert von rund 750 Euro.

 

Hinweise zu einer tatverdächtigen Person in den genannten Fällen nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Polizei Aschaffenburg

laden

Die Diskussion wurde geschlossen..