Montag, 24.09.2018

Gleich zwei Fahrzeuge beschlagnahmt

VPI Aschaffenburg

Aschaffenburg Samstag, 08.09.2018 - 09:52 Uhr

Gleich zwei Mal schlugen die Beamten der Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach auf einem Parkplatz bei Bessenbach zu.

Bereits um 16.10 Uhr war den Kollegen am Freitag ein älterer Renault Twingo aus Heringen aufgefallen. Bei der Kontrolle stellten sie fest, dass dieser zur Fahndung wegen Unterschlagung ausgeschrieben und auch der Versicherungsschutz erloschen war. Der 42-jährige Fahrer aus Rumänien hatte zudem noch einen Haftbefehl zur Festnahme und Strafvollstreckung wegen Betruges offen. Nachdem seine zwei Begleiter die Strafe von fast 300 Euro für ihn bezahlten, wurde er nach ED-Behandlung und Vernehmung entlassen. Das Fahrzeug wurde zur hiesigen Dienststelle verbracht, die Kennzeichen entstempelt, Schlüssel und Fahrzeugschein eingezogen. Dem Trio wurde für die weitere Reise die Nummer des örtlichen Taxidienstes mitgeteilt.

Um 20.30 Uhr kontrollierten sie einen Daimler Benz aus dem Westerwald, der auf dem Weg nach Bulgarien war. Der Fahrer, ein Bulgare, gab an, das Fahrzeug am heutigen Tag von „Kollega“ gekauft zu haben. Fahrzeugschein und Originalschlüssel konnte er vorzeigen. Den Brief hätte er auf dem Postweg erhalten, wenn er den vollständigen Kaufpreis überwiesen hätte. Nur war der Pkw wegen Unterschlagung zur Beschlagnahme ausgeschrieben, deshalb währte das Glück über einen günstigen Wagen nicht lange. Zudem bestand für den Pkw kein Versicherungsschutz mehr. Fahrzeug, Schlüssel und Zulassungsbescheinigung wurden eingezogen, Kennzeichen wurden entstempelt. Der 38-jährige Fahrer suchte sich nach ED-Behandlung und Anzeigenaufnahme eine andere Möglichkeit, nach Bulgarien zu kommen.

vd/VPI Aschaffenburg

laden

Die Diskussion wurde geschlossen..