Samstag, 22.09.2018

Flüchtiger Ladendieb durch Mitarbeiter gestellt

Polizei Aschaffenburg

Aschaffenburg Dienstag, 04.09.2018 - 13:52 Uhr

Am Montag, um 16:30 Uhr, konnte ein 23-jähriger Wohnungsloser in einem Markt in der Südbahnhofstraße beobachtet werden, wie er einige Getränke öffnete und trank.

Im Anschluss steckte er die Pfandflaschen sowie weiteres Diebesgut in seinen Rucksack. Dies wurde durch Angestellte des Marktes beobachtet. Der Dieb verließ den Einkaufsmarkt, wurde hier angesprochen und rannte anschließend davon. Ein 30-jähriger Beschäftigter verständigte die Polizei und folgte dem Flüchtenden.

In der Schweinheimer Straße konnte er ihn einholen und nach einem Gerangel, bei dem der Täter dem Zeugen mehrere Schläge und Kopfstöße versetzte, zu Boden bringen. Hierbei brach sich der Ladendieb den linken Mittelfinger. Die alarmierte Polizeistreife konnte ihn schließlich endgültig festhalten. Nach der Versorgung des gebrochenen Fingers wurde er in die Arrestzelle eingeliefert und wird aufgrund seiner Vorstrafen dem Haftrichter vorgeführt.

Der Beuteschaden betrug etwa zehn Euro. Nun erwartet ihn ein Verfahren wegen räuberischem Diebstahls und Körperverletzung.

Unfall gebaut und abgehauen

Aschaffenburg. Am Montag, um 09:15 Uhr, fuhr eine unbekannte Frau mit ihrem Auto in der Lamprechtstraße rückwärts aus einer Einfahrt auf die Fahrbahn und prallte hierbei gegen einen geparkten VW. Nach Zeugenaussagen, stieg sie aus, begutachtete den Schaden und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Sie hinterließ einen Schaden von cirka 2000 Euro. Die Ermittlungen dauern an.

Schwertransport aus dem Verkehr gezogen

Aschaffenburg. Am Montag, kurz nach 19 Uhr, kontrollierten Polizeibeamte im Industriegebiet Obernau einen Schwertransport. Hierbei stellten sier fest, dass hinsichtlich der Überlänge und der Straßenbenutzung keine Genehmigung vorlag. Außerdem waren vier Reifen auf den Achsen stark abgefahren. Die Weiterfahrt wurde untersagt, der Verantwortliche, ein 53-jähriger Kraftfahrer, muss sich nun um die Beseitigung der Mängel und die Einholung der Genehmigung kümmern.

Auto beschädigt

Aschaffenburg. Am Montag, gegen 21:15 Uhr, konnte ein Zeuge im Buchenweg drei Jugendliche, bekleidet mit blauen Jogging-Jacken beobachten, wie sie an einem geparkten Auto eine Scheibe einschlugen. Die jugendlichen Täter flüchteten und hatten einen Sachschaden von etwa 1000 Euro an der Windschutzscheibe verursacht.

Betäubungsmittel aufgefunden

Aschaffenburg. Im Rahmen einer routinemäßigen Verkehrskontrolle am Montag, gegen 22:30 Uhr, in der Adlerstraße nahmen die Polizeibeamten aus einem Auto starken Marihuana-Geruch wahr. Im Handschuhfach entdeckten sie anschließend eine geringe Menge Haschisch, welches sichergestellt wurde und einem 21-jährigen Insassen zuzuordnen ist.

Unfallflucht

Großostheim. In der Zeit von Sonntag, 18 Uhr bis Montag, 10:45 Uhr wurde in der Grabenstraße ein schwarzer Opel von einem unbekannten Auto angefahren und an der linken Seite beschädigt. Der Verursacher flüchtete vom Unfallort und hinterließ einen Schaden von 1000 Euro.

Spiegel abgefahren

Hösbach. In der Zeit von Sonntag, 22 Uhr bis Montag, 9 Uhr wurde in der Frohnradstraße der linke Außenspiegel an einem grauen VW von einem unbekannten Fahrzeug abgefahren. Der Schaden beträgt 500 Euro.

Spiegel beschädigt

Hösbach. Am frühen Dienstagmorgen, um 02:30 Uhr, wurde die Besitzerin eines Ford in der Grüntalstraße aus dem Schlaf gerissen. Als sie ein Auto wegfahren hörte, ging sie zum Fenster und erkannte, dass ihr Wagen, welcher vor dem Anwesen parkte, beschädigt wurde. Am linken Außenspiegel war das Glas zerbrochen und die Plastikverkleidung aus der Verankerung gerutscht. Es entstand ein Schaden von mindestens 200 Euro

Diebstahl von Baustelle

Goldbach. In der Zeit von Samstag, 12 Uhr bis Montag, 07:20 Uhr suchten unbekannte Einbrecher einen Rohbau in der Schulstraße auf und ließen dort etwa 500 Meter Elektrokabel und zwei LED-Strahler mitgehen. Beuteschaden cirka 500 Euro.

laden

Die Diskussion wurde geschlossen..