Dienstag, 16.10.2018

Polizei zieht zugekifften 21-Jährigen nach Schlangenlinien-Fahrt aus dem Verkehr

Verkehrspolizei

Aschaffenburg Freitag, 10.08.2018 - 12:50 Uhr

Autobahnfahnder zogen am Donnerstagabend auf der A 3 bei Hösbach einen völlig zugekifften 21-Jährigen aus dem Verkehr.

 Der Mann war gegen 19.40 Uhr mit einem VW Golf in Richtung Süden unterwegs. Während der Fahrt zeigte er bis zu seiner Anhaltung den Fahndern eine ganze Palette an Auffälligkeiten im Fahrstil: Unmotiviertes starkes Beschleunigen und gleich darauf wieder Abbremsen, Schlangenlinienfahrt, wiederholte, sehr knappe Fahrstreifenwechsel ohne den Fahrtrichtungsanzeiger zu betätigen und langsame, behindernde Fahrweise mit 50 km/h auf freier Strecke. Bei der Anhaltung zeigte er zudem drogentypische körperliche Auffälligkeiten. Er gab er freimütig an, aus Holland zu kommen, wo er die Freiheit des Kiffens genoss. Als Fahrtziel nannte er seine Heimat in Bosnien-Herzegowina. Daraus wurde freilich gestern nichts mehr. Die Weiterfahrt wurde bis zum vollständigen Abklingen des Drogenrausches unterbunden. Der Mann musste sich einer Blutprobe unterziehen und für das auf ihn zukommende Strafverfahren wegen Fahrens unter Drogeneinfluss eine Sicherheitsleistung hinterlegen. Anschließend wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt.

 

mci/Quelle: Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach

Lade Inhalte...
laden

Die Diskussion wurde geschlossen..