Donnerstag, 20.09.2018

Fünf Fahrräder im Stadtgebiet Aschaffenburg gestohlen

Polizei Aschaffenburg

mit Video

Aschaffenburg Montag, 23.07.2018 - 15:07 Uhr

Fünf Räder im Gesamtwert von rund 1800 Euro sind im Laufe des Wochenendes im Stadtgebiet Aschaffenburg verschwunden.

Zwischen Freitag 20:00 Uhr und Samstag 10:30 Uhr liegt die Tatzeit des ersten Diebstahles. Hier wurden insgesamt drei abgesperrte Räder aus einer frei zugänglichen Tiefgarage eines Mehrfamilienanwesens in der Breslauer Straße gestohlen.

Die Räder der Marken „Pegasus“ und „Trek“ hatten einen Wert von je rund 400 Euro.

Das vierte schwarze Fahrrad der Marke „Stevens“ war ebenfalls mit einem Schloss gesichert im Hinterhof eines Anwesens in der Dinglerstraße abgestellt.

Der Tatzeitraum liegt zwischen Samstag 20:30 Uhr und Montag 06:00 Uhr. Das Rad hatte einen Wert von etwa 230 Euro.

Zwischen Samstag 23:00 Uhr und Sonntag 12:00 Uhr kam schließlich noch ein Rad der Marke „Bergamont“ abhanden. Das blaue Cityfahrrad im Wert von rund 400 Euro stand mit einem Schloss an einer Bank angekettet im Hinterhof eines Anwesens in der Würzburger Straße.

Unfallflucht in Aschaffenburg

Aschaffenburg. Ein unbekanntes Fahrzeug ist zwischen Sonntag 22:00 Uhr und Montag 09:00 Uhr an einem geparkten Skoda hängen geblieben. Der goldene „Roomster“ stand in der Zeit am Fahrbahnrand Am Brombeergraben und hatte am Montagmorgen einen frischen Schaden im Bereich des Kotflügels hinten links. Die Schadenshöhe beläuft sich auf rund 1500 Euro. Hinweise zu einem flüchtigen Fahrzeug nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Unter Alkoholeinfluss unterwegs

Aschaffenburg. Ein Audi wurde am Sonntagmorgen um 06:20 Uhr in der Deutschen Straße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten bei dem 62-jährigen Fahrer Alkohol in der Atemluft fest. Da ein freiwilliger Atemalkoholtest einen Wert von über 0,5 Promille ergab, wurde die Weiterfahrt unterbunden und der Audi-Fahrer musste die Streife auf die Dienststelle begleiten, wo ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest durchgeführt wurde. Der 62-Jährige hat nun mit einem Bußgeld und einem Fahrverbot zu rechnen.

Diebstahl von Baustelle

Aschaffenburg. Vier Ventile einer Fußbodenheizung hat ein unbekannter Täter zwischen Freitag 15:00 Uhr und Montag 07:00 Uhr von einer Baustelle in der Pestalozzistraße gestohlen. Die Ventile standen bereit zum Einbau im ersten und zweiten Stock eines Rohbaus, welcher frei zugänglich ist. Der Wert der entwendeten Geräte liegt bei rund 500 Euro.

 

Verkehrszeichen und Leitpfosten aus der Verankerung gerissen

 

Aschaffenburg. In der Nacht von Samstag 18:00 Uhr auf Sonntag 08:45 Uhr hat ein oder mehrere unbekannte Täter drei Verkehrszeichen (Bezeichnung unbekannt) und einen Leitpfosten entlang der Fahrbahn der Kreisstraße AB 11 zwischen Aschaffenburg und Gailbach aus der Verankerung gerissen. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 500 Euro geschätzt.

Vergessene Tasche gestohlen

Aschaffenburg. Am Samstag um 19:00 Uhr hat ein 30-Jähriger seine Bauchtasche auf einer Parkbank in einer Grünanlage am Kurmainzer Ring liegen gelassen, als er seinem Hund hinterher laufen musste. Als er wieder zurückkam, war die Tasche, in welcher sich sein Mobiltelefon der Marke „Samsung“ befand, verschwunden. Das schwarze Galaxy hatte einen Wert von rund 800 Euro. Der Verdacht richtete sich seitens des Bestohlenen gegen drei ihm unbekannte Männer, welche ihn kurz zuvor noch angesprochen hatten. Eine Beschreibung über die Unbekannten liegt jedoch nicht vor.

Pkw zerkratzt

Aschaffenburg. Ebenfalls ein unbekannter Täter hat zwischen Samstag 18:00 Uhr und Sonntag 11:00 Uhr den Lack eines Suzuki zerkratzt. Der schwarze Swift stand in der Zeit am Fahrbahnrand am Brentanoplatz und hatte am Sonntagmorgen frische Kratzer im Bereich der hinteren Stoßstange. Die Schadenshöhe liegt bei circa 700 Euro.

Werkzeugkoffer aus Lkw gestohlen

Aschaffenburg. Zwei Werkzeugkoffer im Wert von rund 500 Euro haben ein oder mehrere unbekannte Täter aus einem Kleintransporter gestohlen. Dieser VW stand während des Tatzeitraumes unverschlossen auf dem Gelände einer Firma in der Goldbacher Straße. Der Tatzeitraum kann seitens des Geschäftsführers am Sonntag zwischen 10:50 Uhr und 11:30 Uhr eingegrenzt werden.

Pkw-Scheibe eingeschlagen und Geldbörse entwendet

Aschaffenburg. Zwei aufmerksame Zeugen konnten am Sonntag gegen 15:20 Uhr einen Fahrradfahrer beobachten, welcher aus einem Toyota einen Geldbeutel stahl. Sie wurden durch ein Klirren auf den Pkw aufmerksam, welcher am Fahrbahnrand am Schloßberg abgestellt war. Der Dieb fuhr im Anschluss in Richtung Main / Theoderichstor davon. Eine sofort eingeleitete Fahndung seitens der Aschaffenburg Polizei verlief ergebnislos. In dem Geldbeutel, welcher in der Mittelkonsole lag, waren neben circa 90 Euro Bargeld sämtliche Ausweisdokumente und Bankkarten des Besitzers. Die Höhe des Sachschadens am Toyota beläuft sich auf etwa 300 Euro.

Zeugen, die Hinweise zu einer tatverdächtigen Person in allen genannten Fällen geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden.

Kreis Aschaffenburg

Drei Wildunfälle im Landkreis

Bessenbach. / Mespelbrunn. / Großostheim. Je ein Reh und eine Wildsau waren am Samstag- und Sonntagabend Auslöser von drei Unfällen mit je einem Pkw. Am Samstagabend um 23:15 Uhr kollidierten zunächst ein Wildschwein und ein Opel auf der Staatsstraße 2307. Der Pkw fuhr in Richtung Hösbach, als die Sau auf die Fahrbahn lief. Am Opel entstand ein Schaden in Höhe von circa 3000 Euro; das Wildschwein lief zurück in die Flur. Gegen 21:45 Uhr am Sonntag kam es auf der Würzburger Straße zwischen dem Ortsteil Hessenthal und Mespelbrunn zu einer weiteren Kollision mit einem Wildtier. Das getroffene Reh musste durch einen Jäger von seinem Leiden erlöst werden. Am Pkw entstand lediglich ein Schaden am vorderen Kennzeichen in geschätzter Höhe von rund 15 Euro. Hingegen 2000 Euro hoch ist der Sachschaden nach dem dritten Unfall gegen 23:00 Uhr. Zu dieser Zeit war ein Toyota auf der Kreisstraße AB 1 unterwegs, als das zweite Reh den Weg kreuzte. Es verstarb durch den Unfall.

Beutel mit Geldbörse und Schlüssel gestohlen

Bessenbach. Ein unbekannter Täter hat am Samstag zwischen 12:00 Uhr und 20:00 Uhr einen Kulturbeutel gestohlen, in welchen sich eine Geldbörse mit sämtlichen Ausweisdokumenten und Bankkarten befand, sowie ein Pkw-Schlüssel. Der Beutel lag unter einer Theke eines Getränkestandes einer Veranstaltung auf dem Gelände Zum Sportfeld.

Einbruch in Metzgerei

Mainaschaff. Ebenfalls ein unbekannter Täter ist zwischen Samstag 14:00 Uhr und Montag 06:00 Uhr in die Räumlichkeiten einer Metzgerei Am Glockenturm eingebrochen. Um in das Gebäude zu gelangen, hebelte der Einbrecher eine Türe des dort angegliederten Containerteiles auf. Entwendet wurden zwei Geldkassetten mit Bargeld in Höhe von rund 1500 Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 200 Euro.

Drei Fahrraddiebstähle im Landkreis

Sailauf. / Großostheim. / Haibach. Drei Räder im Wert von 300, 600 und knapp 3000 Euro hat je ein unbekannter Täter zwischen Freitag und Sonntag gestohlen. Ein graues Rad der Marke „Triumph“ stand zwischen Freitag 18:00 Uhr und Samstag 09:00 Uhr vor einem Anwesen Am Langen Stück. Es war mit einem Spiralschloss in sich gesichert. Ebenfalls ein schwarzes Mountainbike der Marke „Haibike“ stand zwischen Samstag 21:00 Uhr und Sonntag 16:00 Uhr an einem Lichtmast mit einem Schloss gesichert im Welzbachring im Ortsteil Pflaumheim. Bei dem dritten gestohlenen Fahrrad handelt es sich um ein E-Bike der Marke „Trek“. Dieses war mit einem Schloss an einem Stehtisch gesichert auf dem Gelände eines Festes im Hohe-Warte-Weg im Ortssteil Dörrmorsbach abgestellt. Der Tatzeitraum liegt am Sonntag zwischen 11:30 Uhr und 14:00 Uhr.

Hinwiese zu einer tatverdächtigen Person in allen genannten Fällen nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

dc/Meldungen der Polizei Aschaffenburg

laden

Die Diskussion wurde geschlossen..