Samstag, 21.07.2018

Sattelzug trifft auf Roller - Senior verletzt

Polizei Aschaffenburg

Aschaffenburg Freitag, 13.07.2018 - 14:41 Uhr

Ein 49-Jähriger ist am Donnerstag um 15:40 Uhr mit seiner Sattelzugmaschine Am Sandnickel in Stockstadt unterwegs gewesen und wollte an der Einmündung zur Industriestraße nach links in diese einfahren.

Dabei übersah er jedoch einen 78-Jährigen, welcher auf seinem Roller die Industriestraße in ortseinwärtiger Richtung bereits befuhr und gemäß eines Verkehrszeichens Vorfahrt gehabt hätte. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge, wodurch der 78-Jährige von seinem Kleinkraftrad stürzte und sich diverse Prellungen und Schürfwunden zuzog. Eine medizinische Versorgung vor Ort lehnt er ab und wollte sich im Nachgang selbständig zu einem Arzt begeben. Der entstandene Sachschaden an Zugmaschine und Roller liegt bei rund 900 Euro.

Alkoholisiert mit dem Rad unterwegs

Am Donnerstag um 22:20 Uhr fuhr ein 48-Jähriger auf seinem Rad in der Fischerhohle. Dort kam er dann mit der Besitzerin eines geparkten Pkw wegen eines Missverständnisses in Streit, weshalb die Polizei gerufen wurde. Durch die Beamten wurde dann festgestellt, dass der Radler unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2,6 Promille. Daher wurde die Weiterfahrt beendet und der 48-Jährige musste die Streife in ein Krankenhaus begleiten, wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Vor dem Verbringen des Radlers ins Dienstfahrzeug wurde er zudem zur Eigensicherung durchsucht. Dabei fanden die Ordnungshüter schließlich noch eine geringe Menge Marihuana. Der 48-Jährige hat nun mit einer Anzeige wegen des Besitzes von Betäubungsmittel und wegen Trunkenheit im Verkehr zu rechnen.

 

Mit Handy und unter Alkoholeinfluss aus dem Verkehr gezogen

Weil am Freitagmorgen um 10:45 Uhr der Fahrer eines VWs in der Löherstraße beim Telefonieren während der Fahrt erwischt wurde, wurde er aus dem Verkehr gezogen. Bei der Abarbeitung des Verkehrsverstoßes stellten die Beamten dann fest, dass von dem 51-Jährigen Fahrer Alkohol wahrzunehmen war. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp 1,5 Promille. Die Weiterfahrt wurde hier unterbunden, die Fahrzeugschlüssel sowie der Führerschein wurden sichergestellt und der VW-Fahrer musste die Streife zu einem Arzt begleiten, welcher eine Blutentnahme durchführte. Der 51-Jährige hat nun mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und einem Entzug seiner Fahrerlaubnis zu rechnen.

 

Sachbeschädigung durch Graffiti

Am Donnerstag gegen 23:30 Uhr wurde die Aufmerksamkeit eines Anwohners am Brentanoplatz auf die Straße gelenkt, da er dort eine Gruppe Jugendlicher beim Graffiti-Sprühen erwischte. Die fünfköpfige Gruppe, bestehend aus vier Jungs und einem Mädchen, lief im Anschluss in Richtung einer dortigen Grundschule davon. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Jugendlichen durch die Aschaffenburger Polizei verlief leider erfolglos. Die unbekannten „Künstler“ haben schließlich an vier Hauswänden, einem Betonpoller, einem Metallbehälter und einem Stromkasten Graffiti-Tags in lila und schwarzer Farbe gesprüht. Die Objekte befinden sich am Brentanoplatz und in der Stadelmannstraße. Der entstandene Sachschaden wird bisher auf rund 3000 Euro geschätzt. Die Flüchtigen sollen etwa 14 bis 17 Jahre alt gewesen sein. Das Mädchen trug eine Flasche mit sich und einer der Jungen einen schwarzen Rucksack.  

Zeugen, die weitere Hinweise zu den fünf Unbekannten geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden.

 

Versuchter Pkw-Aufbruch

Ein unbekannter Täter hat zwischen Montag 17:00 Uhr und Donnerstag 09:30 Uhr versucht, die Beifahrertüre eines Fiats aufzubrechen. Im Bereich des Rahmens und der Gummidichtung waren eindeutig Hebelspuren erkennbar. Der Pkw stand in der Zeit in der Sammeltiefgarage eines Mehrfamilienanwesens in der Inselstraße. Der Täter konnte die Türe jedoch nicht öffnen und verursacht lediglich einen Schaden in geschätzter Höhe von etwa 250 Euro.

 

Zwei Pkw zerkratzt

Ebenfalls ein unbekannter Täter hat in der Nacht von Dienstag 18:00 Uhr auf Mittwoch 06:00 Uhr den Lack an zwei Pkws (Fabrikat nicht bekannt) zerkratzt. Die beiden Fahrzeuge standen hintereinander am Fahrbahnrand in der Müllerstraße. Es wurde jeweils die rechte Fahrzeugseite beschädigt. Die Summe des entstandenen Schadens wird auf rund 1000 Euro geschätzt.

 

Sachbeschädigung an Pkw

Zwischen Donnerstag 21:00 Uhr und Freitag 07:45 Uhr wurde schließlich noch der linke Außenspiegel und der Lack der Fahrertüre eines Audis beschädigt. Der graue A 3 stand in der Zeit auf einem Parkplatz in der Frohsinnstraße. Die Schadenshöhe wird auf etwa 150 Euro geschätzt.

Hinweise zu einer tatverdächtigen Person in den genannten Fällen nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230.

 

Unfallflucht

Kleinostheim. Ein unbekanntes Fahrzeug ist am Mittwoch zwischen 14:00 und 17:00 Uhr am Zaun eines Anwesens in der Frankfurter Straße hängen geblieben. Durch die Kollision wurde eine Betonverankerung aus dem Boden gerissen, wodurch auch Zaunelemente beschädigt wurden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wird auf circa 500 Euro geschätzt.

Hinweise zu einem flüchtigen Fahrzeug nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

 

Polizei Aschaffenburg/kick

laden

Die Diskussion wurde geschlossen..