Donnerstag, 19.07.2018

Jugendlicher von drei Unbekannten bedroht

Polizei Aschaffenburg

Aschaffenburg Freitag, 06.07.2018 - 15:21 Uhr

Ein 16-jähriger Schüler ist am Donnerstagabend gegen 22:00 Uhr zu Fuß in der Waldstraße in Richtung Bahnhof unterwegs. Im Bereich eines dortigen Supermarktes wurde er von drei ihm unbekannten jungen Männern angesprochen.

Einer der dreien hielt ein Taschenmesser in der Hand. Dieser drohte ihm, dass es Ärger geben wird, wenn er nicht seine Ex-Freundin in Ruhe lasse. Der Mann hielt das Messer jedoch nur in der Hand und richtete es nicht gegen den 16-Jährigen. Nach der Ansage liefen die Unbekannten weiter und der Schüler setzte seinen Weg fort.

Den Bedroher beschrieb er als etwa 18 Jahre alt und circa 175 Zentimeter groß. Er war schlank, hatte einen Drei-Tage-Bart und zurückgegeelte, an den Seiten kurzrasierte Haare. Bekleidet war er mit einer Jeans, einem dunklen T-Shirt und schwarzen Schuhen. Eine Beschreibung der beiden Begleiter gibt es nicht. Eine Fahndung nach den drei Unbekannten durch die Aschaffenburger Polizei verlief negativ. 

Unfallflucht

Ein unbekanntes Fahrzeug ist am Donnerstag zwischen 11:00 und 16:00 Uhr an einem geparkten Seat hängen geblieben. Dieser stand in der Zeit in einem Parkhaus in der Alexandrastraße und hatte am Nachmittag einen frischen Schaden im Bereich des rechten Hinterrades in geschätzter Höhe von rund 500 Euro. An dem grauen Seat konnte weißer Fremdlack festgestellt werden, was darauf schließen lässt, dass das verursachende Fahrzeug weiß lackiert war.

Hinweise zu dem unbekannten flüchtigen Fahrzeug nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Fahrraddiebstahl

Ein unbekannter Täter hat zwischen Mittwoch 10:00 Uhr und Donnerstag 12:00 Uhr ein Fahrrad der Marke „Cube“ entwendet. Das blau-graue Rad stand mit einem Schloss gesichert im Fahrradkeller eines Mehrfamilienanwesens in der Lindestraße. Es hatte einen Wert von rund 600 Euro.

Graffiti-Schmiererei

Ebenfalls ein unbekannter Täter hat zwischen Mittwoch 21:45 Uhr und Donnerstag 11:00 Uhr ein Werbeplakat für die Aschaffenburger Kulturtage beschmiert. Der Unbekannte schrieb in grüner Farbe vorne „FUCK AB“ und hinten einen unleserlichen Schriftzug. Das Plakat, welches in der Mörswiesenstraße aufgestellt war hat einen Wert von rund 200 Euro und muss ersetzt werden.

Hinweise zu einer tatverdächtigen Person in den genannten Fällen nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Mehrere Betäubungsmittelaufgriffe in der Innenstadt

Am Donnerstagnachmittag war eine zivile Streife der Polizeiinspektion Aschaffenburg auf erfolgreichem Streifzug im Stadtgebiet. Zunächst gingen ihr im Park Schöntal gegen 15:00 Uhr im Bereich der Hofgartenstraße drei junge Männer im Alter von 17, 19 und 24 Jahren ins Netz. Bei jedem der drei konnte jeweils eine geringe Menge Marihuana sichergestellt werden. Bei den beiden älteren, sogar mehrere kleinere Mengen in Tütchen verpackt. Zwei Stunden später wurde dann noch ein 31-Jähriger am Perth Inch kontrolliert. Bei diesem konnte eine geringe Menge Amphetamin im Geldbeutel aufgefunden werden. Alle vier haben nun je mit einer Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetzt zu rechnen.  

Fahrradfahrer nimmt Pkw die Vorfahrt und stürzt
Großostheim, OT Pflaumheim

Am Donnerstag um 15:35 Uhr ist ein 14-Jähriger auf seinem Rad Im Eck in Richtung Breitfeldstraße unterwegs gewesen. An der Einmündung zur Breitfeldstraße hätte er gemäß eines Verkehrszeichens „Vorfahrt gewähren“ beachten müssen. Dies tat er nicht und fuhr ohne auf den Verkehr zu achten in die Kreuzung ein. Dadurch übersah er dann den Opel eines 41-Jährigen, welcher dort in Richtung Rathausstraße unterwegs war. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge, wodurch der Schüler zunächst gegen die Windschutzscheibe und im weiteren Verlauf auf die Fahrbahn geschleudert wurde. Er wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Der Sachschaden an Pkw und Rad wird auf rund 2050 Euro geschätzt. 

15-Jährier stürzt von Roller - Drogen gefunden
Kleinostheim

Ein 15-Jähriger befuhr am Donnerstag um 19:50 Uhr mit seinem Mofa-Roller die B 8 in Richtung Karlstein. In einem dortigen Kreisverkehr verlor er auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über sein Zweirad und stürzte. Er zog sich diverse Prellungen und Schürfwunden zu und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Schüler offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. In einem Seitenfach des Rollers konnten die Ordnungshüter zudem eine geringe Menge Betäubungsmittel, sowie Rauschgiftutensilien auffinden und sicherstellen. Im Krankenhaus wurden daher schließlich nicht nur die Wunden versorgt, sondern auch eine Blutentnahme durchgeführt. Der Schaden am Mofa wird auf etwa 200 Euro geschätzt. Dieses, sowie die Schlüssel wurden der Mutter übergeben, welche ihren Sohn im Krankenhaus in Empfang nahm. Er hat nun mit einer Anzeige wegen Fahren unter berauschenden Mitteln und wegen Betäubungsmittelbesitzt zu rechnen. 

Unfallflucht
Hösbach

Ein unbekanntes Fahrzeug ist am Dienstag zwischen 18:00 und 19:00 Uhr an einem geparkten Chevrolet hängen geblieben. Dieser stand in der Zeit auf dem Parkplatz eines Baumarktes in der Siemensstraße und hatte im Bereich der rechten Frontstoßstange einen frischen Schaden in geschätzter Höhe von etwa 1500 Euro. Am schwarzen Pkw konnte weißer Fremdlack gesichert werden, welcher von dem flüchtigen Fahrzeug stammte.

Zeugen, die Hinweise zu dem unbekannten, weißen Fahrzeug geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden.  

Wildunfall
Weibersbrunn

Zu einer Kollision zwischen einem Opel und einem Reh kam es am Freitagmorgen um kurz nach 00:30 Uhr auf der Kreisstraße AB 5. Der Pkw fuhr dort in Richtung der Kreuzung „Sieben Weg“, als das Tier auf die Fahrbahn lief. Es verstarb durch den Unfall und am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von circa 2000 Euro.

Diebstahl und Sachbeschädigung auf Kletterpark
Heimbuchenthal

Zwischen Freitag, den 01.06.2018, 12:00 Uhr und Mittwoch dieser Woche 13:00 Uhr, wurden von einem Kletterpark im Ortsteil Heimatenhof verschiedenste Stahlseile, Bremsumlagerollen, sowie Abseilvorrichtungen entwendet. Die zum Teil festmontierten Metallgegenstände wurden teilweise auch abgeflext. Der Sach- und Beuteschaden wird sich laut Eigentümer auf mehrere tausend Euro belaufen. Die genaue Höhe ist noch nicht bekannt.

Fahrraddiebstahl
Hösbach

Ein Fahrrad der Marke „Stone“ hat ein unbekannter Täter am Mittwoch gestohlen. Das Kinderrad stand ungesichert während des Vormittages (genaue Uhrzeit nicht bekannt) am Fahrradständer der Realschule An der Maas. Es war noch rund 100 Euro wert.

Rollerdiebstahl
Goldbach

Ebenfalls ein unbekannter Täter hat am Donnerstag zwischen 09:00 und 11:50 Uhr einen Roller der Marke „Yamaha“ gestohlen. Das Zweirad stand in der Zeit mit einem Lenkradschloss gesichert in einem frei zugänglichen Hof eines Anwesens An den Seen. Der Roller und ebenfalls entwendete Handschuhe hatten einen Wert von rund 1025 Euro.

Zeugen, die Hinweise zu einem der unbekannten Täter in den genannten Fällen geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden.

vd/Polizei Aschaffenburg

 

laden

Die Diskussion wurde geschlossen..