Dienstag, 25.09.2018

Zwei Unfälle wegen zu hoher Geschwindigkeit bei Starkregen

Polizei Aschaffenburg

Aschaffenburg Freitag, 06.07.2018 - 13:39 Uhr

Am Donnerstagabend ereigneten sich während eines Gewitters mit Starkregen zwei Unfälle.

Gegen 19.25 Uhr kam ein Pkw BMW aus dem Landkreis Aschaffenburg in Fahrtrichtung Frankfurt auf der A 3 bei Mainaschaff ins Schleudern. Er driftete nach links und prallte gegen die Mittelleitplanke. Anschließend kam er stark beschädigt auf dem mittleren von drei Fahrstreifen zum Stehen. Beim Anprall wurden Fahrzeugteile auch auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Sie richteten dort zum Glück keine weiteren Schäden an. Eine Streife räumte sie von der Fahrbahn. Der 48-jährige Fahrer blieb unverletzt. Sein BMW erlitt Totalschaden und musste abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe wird auf etwa 33.000 Euro geschätzt. Gegen 20.30 Uhr war die Unfallstelle wieder geräumt. Bis dahin stand für den Verkehr nur der rechte Fahrstreifen zur Verfügung. Es kam zu Stauungen.

Gegen 19.35 Uhr - und damit etwa zeitgleich mit dem vorstehenden Unfall - krachte es bei Starkregen auch auf der A 45 bei Kleinostheim. Ein Pkw Porsche aus dem Main-Kinzig-Kreis war hier in Richtung Hanau unterwegs und kam wegen nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern. Er prallte gegen die Außenleitplanke, walzte sie nieder, überwand sie, überschlug sich und kam im angrenzenden Grünland zwischen Bäumen und Sträuchern auf den Rädern zum Stehen. Der 54-jährige Fahrer blieb unverletzt.

Die vorsorglich alarmierten Kräfte des Rettungsdienstes brauchten vor Ort nicht einzugreifen. Der Porsche erlitt Totalschaden im Zeitwert von etwa 100.000 Euro. Zum Gesamtschaden kommt noch die ramponierte Leitplanke hinzu, die mit etwa 2.000 Euro zu Buche schlägt. Der Pkw musste mittels Kran aus der Böschung herausgehoben und abgeschleppt werden. An der Unfallstelle kamen die Feuerwehren aus Kleinostheim und Karlstein zum Einsatz. Sie sicherten die Einsatzstelle ab und reinigten die Fahrbahn. Bis zur Bergung des Unfallfahrzeugs stand nur der linke Fahrstreifen zur Verfügung. Es kam zu Behinderungen. Gegen 21.30 Uhr war die Unfallstelle wieder geräumt.

Fahranfänger unter Drogeneinfluss

Bessenbach, Kreis Aschaffenburg. Beamte der Autobahnpolizei zogen am Donnerstagabend auf der A 3 bei Bessenbach einen unter Drogeneinfluss stehenden 18-Jährigen aus dem Bereich von Neustadt an der Aisch aus dem Verkehr. Der junge Mann wurde gegen 18.50 Uhr am Steuer eines Pkw Suzuki kontrolliert. Dabei stellten die Beamten bei ihm drogentypische körperliche Auffälligkeiten fest. Er musste sich deshalb einer Blutprobe unterziehen. Sein Führerschein wurde vorerst nicht sichergestellt. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Der Mann sieht einem Strafverfahren wegen Fahrens unter Drogeneinfluss entgegen.

vd/Polizei Aschaffenburg

laden

Die Diskussion wurde geschlossen..