Montag, 15.10.2018

Auto rutscht aus Kurve und crasht in anderes

Polizei Aschaffenburg

Aschaffenburg Freitag, 08.06.2018 - 14:11 Uhr

Ein 18-Jähriger ist am Donnerstag um 15.20 Uhr mit seinem BMW in Aschaffenburg vom Westring kommend auf die Großostheimer Straße in stadtauswärtiger Richtung gefahren.

In der scharfen Rechtskurve verlor er dann auf dem leichten Gefälle auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über seinen Wagen. Der BMW kam ins Schleudern und rutschte auf die Großostheimer Straße. Dort kam es dann zur Kollision mit einem Opel, welcher in stadteinwärtiger Richtung unterwegs war. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralles einmal um die Längsachse gedreht und in das Gebüsch neben der Fahrbahn abgeleitet, wo er zum Stehen kam. Die 23-jährige Opel-Fahrerin und ihr 49-jähriger Beifahrer erlitten durch den Unfall leichte Verletzungen in Form von einem HWS-Trauma und Prellungen. Sie wurden mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Sowohl der BMW, als auch der Opel mussten abgeschleppt werden. Die Summe des Gesamtschadens wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.

 

Pkw-Fahrerin übersieht Radler

Am Donnerstag um 16:10 Uhr wollte eine 79-Jährige mit ihrem VW in den Kreisverkehr in der Goldbacher Straße, Ecke Elisentraße von Goldbach kommend, einfahren. Dabei übersah sie jedoch einen 29-Järhigen auf seinem Fahrrad, welcher bereits im Kreisverkehr fuhr. Der Fahrradfahrer versuchte durch einen Bremsvorgang eine Kollision zu vermeiden, wodurch er jedoch ins Rutschen kam und in den Pkw der 79-Jährigen schlitterte. Er erlitt dadurch Abschürfungen am linken Arm und Bein. In ein Krankenhaus wurde er nicht eingeliefert. Der VW blieb unbeschädigt, am Fahrrad entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 150 Euro.

 

Unfallflucht

Ein unbekanntes Fahrzeug ist am Donnerstag zwischen 08:00 und 12:00 Uhr gegen einen geparkten Suzuki gefahren und hat so an diesem einen Schaden am linken Außenspiegel verursacht. Auf Grund des Schadensbildes geht der Sachbearbeiter davon aus, dass es sich bei dem verursachenden Fahrzeug um ein Lkw ähnlich großes Modell handelt. Der Suzuki stand in der Zeit am Fahrbahnrand in der Hauptstraße im Stadtteil Obernau. Die Höhe des entstandenen Schadens liegt bei circa 500 Euro.

 

Hinweise zu einem flüchtigen Fahrzeug nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

 

Zwei Fahrraddiebstähle im Stadtgebiet

Bereits zwischen vergangenen Mittwoch, 30.05.2018 und diesen Montag (Uhrzeit nicht bekannt) hat ein unbekannter Täter ein Rad der Marke „HTH“ gestohlen. Das weiße Damenmountainbike stand mit einem Schloss gesichert auf einem Fahrradabstellplatz am Dammer Tor Caré. Es hatte einen Wert von rund 120 Euro. Am Mittwoch zwischen 19:30 Uhr und 22:20 Uhr wurde dann noch ein Fahrrad der Mark „BBF“ gestohlen. Dieses stand, ebenfalls mit einem Schloss gesichert, an einer Bushaltestelle im Wittelsbacherring. Das schwarze Trekkingrad war noch circa 300 Euro wert.  

 

 

Glasscheibe von Werbevitrine eingeschlagen

Ebenfalls ein unbekannter Täter hat zwischen Mittwoch und Donnerstag (Uhrzeit nicht bekannt) die Glasscheibe einer Werbevitrine eingeschlagen. Diese Vitrine befindet sich an einer Bushaltestelle in der Friedrichstraße im Bereich des Herstallturmes. Der Schaden beläuft sich auf rund 260 Euro.

 

Hinwiese zu einer tatverdächtigen Person in den genannten Fällen nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

 

 

Rauschgiftaufgriff

Eine Streife des Operativen Ergänzungsdienstes der Aschaffenburg Polizei hat am Donnerstag gegen 18:30 Uhr einen Fußstreifengang durch eine Parkanlage an der Pompejanumstraße durchgeführt. Dabei ging ihr ein 19-Jähriger in die Fänge, welcher eine geringe Menge Marihuana bei sich hatte. Das Rauschgift wurde sichergestellt und der junge Mann hat nun mit einer Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz zu rechnen.

 

Vorfahrtsunfall mit einer leicht verletzten Person

Haibach. Eine 34-Jährige hat am Donnerstag in ihrem Seat einer 51-Jährigen in ihrem Opel die Vorfahrt genommen, woraufhin es zur Kollision beider Pkws kam. Demnach befuhr die Seat-Fahrerin die Freiheitstraße und wollte an der Einmündung zur Würzburger Straße nach links in diese einfahren. Hier missachtete sie das Verkehrszeichen „Vorfahrt gewähren“ und es kam zum Zusammenstoß mit dem Opel der 51-Jährigen, welche bereits auf der vorfahrtsberechtigen Straße unterwegs war. Die Opel-Fahrerin erlitt durch den Unfall Schmerzen im Magenbereich und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Unfallverursacherin blieb unverletzt. Die Summe des Gesamtschadens an beiden Fahrzeugen wird auf circa 6500 Euro geschätzt. 

 

Polizei Aschaffenburg/kick

Lade Inhalte...
laden

Die Diskussion wurde geschlossen..