Freitag, 22.06.2018

Reifen von 16 Autos platt gestochen

PI Aschaffenburg

Aschaffenburg Mittwoch, 06.06.2018 - 15:07 Uhr

Auf den Parkplätzen in der Suicardusstraße unterhalb des Aschaffenburger Schlosses hat jemand die Reifen von 16 Autos platt gestochen. Verwendet wurde ein dünner, spitzer Gegenstand.

Eines der Autos stand auf dem Parkplatz vor dem Schloss. Der Tatzeitraum kann auf eine halbe Stunde zwischen 22:00 Uhr und 22:30 Uhr am Dienstagabend eingegrenzt werden. Die Summe des entstandenen Schadens beläuft sich nach derzeitigem Stand auf rund 1300 Euro.

Zeugen, die Hinweise zu einer tatverdächtigen Person geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden.

 

Verletzter Busfahrgast nach Vollbremsung

Aschaffenburg. Der Fahrer eines Linienbusses musste am Dienstag gegen 14:00 Uhr auf der Darmstädter Straße eine Vollbremsung durchführen, da er von einem VW ausgebremst wurde. Der Linienbus war zuvor von einer Haltestelle losgefahren. Der VW überholte den Bus in dem Moment, setzte sich im Anschluss vor diesen und bremste stark, wodurch der Busfahrer ebenfalls abbremsen musste, um eine Kollision zu vermeiden. Der Fahrer des VWs stieg schließlich sogar an der nächsten Ampel aus, kam auf den Busfahrer zu und beschimpfte diesen wüst. Durch den Bremsvorgang erlitt eine 49-Jährige im Bus Schmerzen im Nackenbereich. Die Dame wurde in ein Krankenhaus gebracht. Da das Kennzeichen des VW-Fahrers bekannt ist, muss nun über den Halter des Pkws der Fahrer ermittelt werden.

 

Zwei Unfallfluchten im Stadtgebiet

Aschaffenburg. Zwischen Montag 20:00 Uhr und Dienstag 08:00 Uhr ist ein unbekanntes Fahrzeug an einem Audi hängen geblieben. Dieser stand ordnungsgemäß am Fahrbahnrand in der Maximilianstraße und hatte am Dienstagmorgen einen frischen Schaden im Bereich der linken Fahrzeugseite. Die Summe des Schadens liegt bei rund 650 Euro.

Ebenfalls ein unbekanntes Fahrzeug ist am Dienstag zwischen 12:00 Uhr und 14:45 Uhr gegen einen geparkten Opel gefahren und hat so an diesem einem massiven Schaden im Bereich der linken Fahrzeugseite und der Front verursacht. Der Pkw stand in der Zeit am Fahrbahnrand in der Erlenmeyerstraße. Auf Grund des Schadensbildes geht der Sachbearbeiter davon aus, dass es sich bei dem verursachenden Fahrzeug um ein Lkw-großes Gefährt handeln muss. Die Summe des Sachschadens am Opel beläuft sich auf rund 2000 Euro.

Hinweise zu einem flüchtigen Fahrzeug in beiden Fällen nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

 

Zeitungen quer über die Fahrbahn verteilt

Aschaffenburg. Ein unbekannter Täter hat in der Zeit zwischen Samstag 11:00 Uhr und Sonntag 05:40 Uhr mehrere Zeitungen (Anzahl nicht bekannt) auf der Fahrbahn der Würzburger Straße und der Ludwigsallee verteilt. Die Zeitungen lagen für den Austräger an einem Bushäuschen im Bessenbacher Weg bereit. Die Kosten für die Beseitigung durch eine Spedition belaufen sich auf rund 350 Euro.

 

Beide Außenspiegel von Pkw abgebaut

Aschaffenburg. Ebenfalls ein unbekannter Täter hat zwischen Dienstag 14:30 Uhr und Mittwoch 08:00 Uhr beide Außenspiegel eines Opels abmontiert und entwendet. Der schwarze Zafira stand in der Zeit auf öffentlichen Verkehrsgrund in der Zobelstraße. Der Schaden an dem Pkw wird auf circa 200 Euro beziffert.

Hinweise zu einer tatverdächtigen Person in beiden Fällen nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

 

Fahrraddieb von Besitzer erwischt

Aschaffenburg. Einem 42-Jährigen wurde am Mittwoch zwischen 10:45 Uhr und 12:30 Uhr sein Fahrrad gestohlen. Dieses hatte er nach seiner Meinung mit einem Spiralschloss an einem dafür vorgesehen Bügel in der Lange Straße gesichert. Gegen 15:00 Uhr lief er dann zu Fuß durch die Auhofstraße und entdeckte sein Rad wieder, welches von einem ihn unbekannten Mann gefahren wurde. Der 42-Jährige handelte sofort, hielt den Mann fest und verständigte die Polizeiinspektion Aschaffenburg. Die Streife konnte schließlich den 29-Jährigen Fahrraddieb festnehmen und das blau-weiße Rad im Wert von rund 400 Euro an den Besitzer übergeben. Bei der genaueren Überprüfung des 29-Jährigen konnte zudem bei diesem noch eine geringe Menge Marihuana aufgefunden und sichergestellt werden. Er hat nun mit einer Anzeige wegen Diebstahl und wegen des Besitzes von Betäubungsmittel zu rechnen. 

 

Unfallflucht

Stockstadt a. Main. Ein unbekanntes Fahrzeug ist zwischen Montag 21:00 Uhr und Dienstag 15:00 Uhr an einem Opel hängen geblieben. Dieser stand ordnungsgemäß am Fahrbahnrand in der Siedlungsstraße und hatte einen Streifschaden im Bereich der rechten Fahrzeugseite. Die Summe des Schadens liegt bei circa 1000 Euro.

Hinweise zu einem flüchtigen Fahrzeug nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

 

Wildunfall

Rothenbuch. Zu einer Kollision zwischen einem VW und einem Reh kam es am Dienstag um 22:15 Uhr auf der Staatsstraße 2317. Der Pkw fuhr dort von Rothenbuch in Richtung B 26 als das Tier auf die Fahrbahn lief. Am Opel entstand ein Schaden in Höhe von rund 3000 Euro. Das Reh lief nach dem Zusammenstoß zurück in den Wald.

 

Kellerfenster von Vereinsheim beschädigt

Rothenbuch. Ein unbekannter Täter hat zwischen Montag 17:00 Uhr und Dienstag 18:00 Uhr ein Kellerfenster des Vereinsheims in der Setzbornstraße beschädigt. Das Fenster war nur provisorisch eingebaut und wurde von dem unbekannten Täter nach innen gedrückt. Ob eine Person im Gebäude war, ist bisher nicht ersichtlich. Nach ersten Erkenntnissen wurde jedoch nichts entwendet. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 200 Euro.

 

Eierautomat aufgebrochen

Großostheim. In den frühen Mittwochmorgenstunden, zwischen 03:00 Uhr und 04:00 Uhr hat ein unbekannter Täter sein Unwesen auf dem Gelände eines Hofes in der Biebigheimer Straße im Ortsteil Wenigumstadt getrieben. Der Unbekannte hat an zwei Automaten zunächst die Stromversorgung gekappt und anschließend den Eierautomaten im Bereich der Geldkassette aufgehebelt. Da der Besitzer diesen jedoch am Vorabend geleert hatte, konnte der Dieb hier keine Beute machen. Er ließ jedoch nicht locker und drang durch eine unverschlossene Türe in die danebenliegende Scheune ein, in welcher er eine weitere Türe aufhebelte und einen Vorratsraum durchwühlte. Auch hier konnte er jedoch keine Beute machen. Lediglich aus einer Geldkassette aus einem Holzschrank im Vorraum, welche er ebenfalls aufbrach, konnte er eine geringe Menge Münzgeld erbeuten. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 1000 Euro geschätzt.

Hinweise zu einer tatverdächtigen Person in beiden Fällen nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

nico/PI Aschaffenburg

 

laden

Die Diskussion wurde geschlossen..