Samstag, 23.03.2019

Starkregen wird zwei Autofahrern auf A3 zum Verhängnis

Bessenbach
Kommentieren

Gleich zweimal hat es am Donnerstag bei einem heftigen Regenguss auf der A3 im Kreis Aschaffenburg gekracht.

Gegen 15.30 Uhr erwischte es einen 28-Jährigen mit seinem Peugeot. Kurz hinter der Anschlussstelle Bessenbach verlor er bei heftigem Regen die Kontrolle über sein Auto. Der Peugeot schleuderte in die Betonwand der Mittelabtrennung. Der Mann wurde leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. Der Schaden am Auto beträgt laut Polizei 5.000 Euro.

Kurz darauf kam es am Kauppenabstieg bei Weibersbrunn zu einem weiteren Unfall bei Regen. Ein 58-jähriger Audifahrer krachte mit seinem Wagen zunächst in die Mittelleitplanke, schleuderte dann über die Fahrbahn und prallte in die Außenleitplanke. Der Audi kam auf dem Standstreifen zum Stehen. Die Polizei schätzt den Schaden auf 11.000 Euro. Zwei junge Männer leisteten dem verletzten 58-Jährigen vorbildlich erste Hilfe und riefen die Rettungskräfte.

Wegen beider Unfälle war die A3 kurzzeitig in Richtung Frankfurt voll gesperrt. Später floss der Verkehr einspurig an den Unfallstellen vorbei.  rah

+16 weitere Bilder
Verkehrsunfall auf der A3 bei Bessenbach am 31.05.2018
Foto: Ralf Hettler |  18 Bilder
+16 weitere Bilder
Verkehrsunfall auf der A3 bei Weibersbrunn am 31.05.2018
Foto: Ralf Hettler |  18 Bilder
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu ? ganz einfach und kostenlos!