Sonntag, 18.11.2018

Mit über zwei Promille Unfall verursacht

Polizei Aschaffenburg

Aschaffenburg Montag, 14.05.2018 - 15:23 Uhr

Rund 2,5 Promille hatte eine 53-Jährige, welche am Sonntag um 16:50 Uhr mit ihrem Hyundai auf der Staatsstraße 2308 zwischen Weibersbrunn und Mespelbrunn einen Unfall verursachte.

Die Dame kam zunächst in einem dortigen Kreisverkehr von der Fahrbahn ab, überfuhr ein Verkehrszeichen und kollidierte schließlich im weiteren Verlauf mit dem Daimler eines 19-Jährigen, welcher zu dieser Zeit ebenfalls im Kreisel unterwegs war. Er und sein 53-jähriger Beifahrer, sowie die Unfallverursacherin blieben durch die Kollision unverletzt. An den beiden Pkw und dem Schild entstand ein Sachschaden in gesamter Höhe von rund 17.000 Euro. Die Hyundai-Fahrerin wurde nach der Unfallaufnahme vor Ort mit auf die Polizeiinspektion Aschaffenburg genommen, wo eine Ärztin eine Blutentnahme durchführte. Ihr Führerschein wurde direkt sichergestellt und die 53-Jährige hat weiter mit einem kompletten Entzug ihrer Fahrerlaubnis zu rechnen, sowie einer Anzeige wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs infolge von Alkohol.

Unter Alkoholeinfluss unterwegs

Am frühen Montagmorgen gegen 03:00 Uhr wurde in der Gutwerkstraße ein Toyota einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten bei dem 60-jährigen Fahrer Alkohol in der Atemluft fest. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast 0,8 Promille. Daher wurde die Weiterfahrt unterbunden und der Toyota-Fahrer musste die Polizisten auf die Dienststelle begleiten, wo ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest durchgeführt wurde. Er hat nun mit einem Bußgeld und einem Fahrverbot zu rechnen. 

Fahrraddiebstahl

Bereits vergangene Woche, zwischen Montag 08:30 Uhr und Mittwoch 14:00 Uhr, hat ein unbekannter Täter ein Rad der Marke „Bulls“ gestohlen. Das weiß-silberne Mountainbike stand mit einem Kettenschloss in sich gesichert vor einer Schule in der Stadtbadstraße. Es hatte einen Wert von circa 500 Euro.

Graffiti-Schmiererei

Ein unbekannter Täter hat zwischen Donnerstag 19:00 Uhr und Montag 07:00 Uhr an die Fassade auf dem Dach der Berufsschule in der Seidelstraße ein Graffiti gesprüht. Im Bereich der Westseite schrieb er „CUNT“ in einer Größe von circa 7,5 Meter mal 2,5 Meter an die Wand. Die Reinigungskosten belaufen sich auf rund 500 Euro.

Hinweise zu einer tatverdächtigen Person in beiden Fällen nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Streife der Sicherheitswacht erwischt „Jointrunde“

Eine Streife der Sicherheitswacht Aschaffenburg war am Freitagabend um 22:45 Uhr auf ihrem Gang durch den Park Schöntal im Bereich der Hofgartenstraße. Von einer dreiköpfigen Gruppe, bestehend aus Männern im Alter von 29, 32 und 33 Jahren, nahmen die Ordnungshüter den Geruch von Marihuana wahr und konnten auch bei dem 32-Jährigen einen Joint ausmachen. Als sie die Männer ansprachen und die Identität feststellen wollten, zeigten sich die zu kontrollierenden äußerst unkooperativ und aggressiv gegenüber den Sicherheitsdienstmitarbeitern. Zwei hinzugerufene Streifen der Polizeiinspektion Aschaffenburg konnten schließlich die Personalien feststellen und den Joint, sowie eine weitere geringe Menge Amphetamin, welche auf dem Boden neben der Gruppe gefunden wurde, sicherstellen. Gegen alle drei Männer wird nun im Sinne des Betäubungsmittelgesetzes ermittelt.

Gartenmauer beschädigt

Die Gartenmauer eines Anwesens in der Ebersbacher Straße hat ein unbekannter Täter zwischen Samstag 19:00 Uhr und Sonntag 08:00 Uhr beschädigt. Mehrere Granitfliesen, sowie der Putz wurden aus der Mauer geschlagen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wird auf rund 2000 Euro geschätzt. Auf Grund des Schadensbildes wird vom Sachbearbeiter eine Verkehrsunfallflucht ausgeschlossen.

Pkw zerkratzt

Ebenfalls ein unbekannter Täter hat zwischen Samstag 20:00 Uhr und Sonntag 10:00 Uhr den Lack eines VW verkratzt. Der weiße Transporter stand in der Zeit ordnungsgemäß am Fahrbahnrand in der Löherstraße und hatte am Sonntagmorgen einen frischen Kratzer im Bereich der Beifahrerseite. Die Schadenshöhe beläuft sich auf etwa 300 Euro.

Hinweise zu einer tatverdächtigen Person in beiden Fällen nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

17-Jährige alleinbeteiligt von Roller gestürzt
Stockstadt a. Main

Am Montagmorgen um 06:40 Uhr befuhr eine 17-Jährige mit ihrem Roller die Obernburger Straße in ortsauswärtige Richtung. An der Lichtzeichenanlage zur B 26 musste sie auf Grund Rotlichts abbremsen. Dabei kam sie ohne Fremdeinwirkung zu Fall und stürzte nach links von ihrem Kleinkraftrad. Sie zog sich Verletzungen an der Lippe und den Beinen zu und wurde zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Am Roller entstand ein Schaden in Höhe von circa 200 Euro. Da Kraftstoffe austraten war die Freiwillige Feuerwehr Stockstadt zur Reinigung der Fahrbahn ebenfalls vor Ort.

Erneute Diesel-Zapfer
Goldbach

Zum wiederholten Male haben ein oder mehrere unbekannte Täter Diesel aus abgestellten Lkws gezapft. Die beiden Fahrzeuge standen auf einem privaten Parkplatz im Dammer Weg. Bereits Anfang des Monats wurde aus einem dort abgestellten Lkw der gleichen Firma Diesel entwendet. Der Zeitraum dieses Mal erstreckt sich zwischen Freitag 16:00 Uhr und Montag 05:30 Uhr. Der Wert des Treibstoffes liegt im unteren dreistelligen Bereich. Der entstandene Sachschaden an den aufgebrochenen Tankdeckeln bei rund 500 Euro.

Sachbeschädigung an Pkw und Kennzeichendiebstahl
Goldbach

Ein Fiat wurde am Sonntag zwischen 00:00 Uhr und 11:30 Uhr „Opfer“ eines unbekannten Täters. Das schwarze Cabrio stand in der Zeit auf öffentlichem Verkehrsgrund in der Schwendelgasse. Der Unbekannte hat sowohl den Lack auf der rechten, und linken Fahrzeugseite und der Motorhaube zerkratzt, als auch beide Kennzeichen mit Aschaffenburger Zulassung aus der Halterung gerissen und mitgenommen. Der entstandene Sachschaden liegt bei etwa 850 Euro.

Kennzeichendiebstahl
Großostheim

Ebenfalls ein unbekannter Täter hat ebenso beide Kennzeichen eines Opels abmontiert und entwendet. Der graue Zafira mit Aschaffenburger Zulassung stand zwischen Sonntag 20:30 Uhr und Montag 08:15 Uhr auf öffentlichem Verkehrsgrund in der Schaafheimer Straße.

Hinwiese zu einer tatverdächtigen Person in den genannten Fällen nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Brennender Pavillon
Heimbuchenthal

Am Sonntagabend um 23:00 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei zu einem brennenden Gartenpavillon in der Hauptstraße in Heimbuchenthal gerufen. Bei Eintreffen der Polizei stand der Metall-Pavillon, welcher mit einer Plane abgedeckt war, in Flammen. Der Brand konnte jedoch schnell von der Freiwilligen Feuerwehr aus Mespelbrunn gelöscht werden. Zwei Holzkohlegrills, welche unter dem Pavillon standen, wurden in Mitleidenschaft gezogen. Über eine Brandursache ist nichts bekannt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 500 Euro. Verletzt wurde niemand.

vd/Polizei Aschaffenburg

Lade Inhalte...
laden

Die Diskussion wurde geschlossen..