Donnerstag, 16.08.2018

Fahrstreifen gewechselt - Unfall gebaut - abgehauen

Polizei Aschaffenburg

Aschaffenburg Mittwoch, 09.05.2018 - 15:50 Uhr

Beim Abbiegen von der Bundesstraße 26 auf die B8 hatte am Dienstag gegern 6.40 Uhr ein BMW-Fahrer unachtsam den Fahrstreifen gewechselt, dabei einen Ford-Transit gerammt und ist einfach weitergefahren. Die Polizei sucht nun den Fahrer des BMW.

Am Dienstagmorgen, um 6:40 Uhr, befuhr ein 67-Jähriger die Bundesstraße 26 in Fahrtrichtung Damm. Kurz nach Passieren der Ebertbrücke wollten er und ein weißer BMW die B 26 verlassen und links auf die B8 in Richtung Kleinostheim abbiegen. Hierfür benutzten beide Fahrzeuge zunächst den rechten Linksabbiegerstreifen. Beim Losfahren entschied sich der BMW-Fahrer jedoch den Fahrstreifen zu wechseln und streifte hierbei mit der Front seines Wagens das Heck des vorausfahrenden Ford Transit des 67-Jährigen. Der Unfallverursacher blieb kurze Zeit später stehen, begutachtete kurz einen möglicherweise vorhandenen Schaden an seinem Fahrzeug und entfernte sich dann, ohne Feststellung seiner Personalien und ohne Kontaktaufnahme mit dem Geschädigten. Es entstand ein Fremdschaden von 500 Euro. Die Ermittlungen nach dem flüchtigen BMW-Fahrer dauern an.

Verstoß 0,5-Promille-Grenze

Aschaffenburg. Im Rahmen einer routinemäßigen Verkehrskontrolle wurde am Dienstag, gegen 16 Uhr, in der Inselstraße ein 39-Jähriger mit seinem Pkw Opel von einer Streife angehalten, weil er den vorgeschriebenen Sicherheitsgurt nicht angelegt hatte. Hierbei fiel den Beamten deutlicher Alkoholgeruch auf. Ein freiwilliger Test am gerichtsverwertbaren Evidential ergab einen Wert von 0,6 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, den Betroffenen erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro zuzüglich Verwaltungsgebühr und ein Fahrverbot von mindestens einem Monat.

Zusammenstoß zwischen Pkw und Fußgänger

Aschaffenburg. Am Dienstag, um 17:30 Uhr, wollte ein 52-Jähriger mit seinem Pkw Citroen aus der Betgasse kommend nach links auf die Alexandrastraße einbiegen. Hierbei erfasste er einen 58-jährigen Mann, der gerade die Alexandrastraße querte. Der Fußgänger wurde mit dem Oberkörper auf die Motorhaube des Autos geschleudert und fiel dann rücklings auf den Asphalt. Er kam zur Beobachtung mit starken Schmerzen vorsorglich ins Klinikum Aschaffenburg. Schaden: 500 Euro.

Unfallflucht eines Radfahrers

Aschaffenburg. Am Dienstag, gegen 17:30 Uhr, befuhr ein 47-Jähriger mit seinem Fahrrad die Frohsinnstraße. Nach eigenen Angaben fuhr er sehr sorgsam, da ihm bewusst war, dass es sich um einen verkehrsberuhigten Bereich handelt. Als er an einem geparkten Pkw vorbeifuhr, querte plötzlich ein unbekannter Radfahrer die Straße. Der 47-Jährige musste eine Vollbremsung machen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Hierbei stürzte er zu Boden. Nach einem kurzen Wortwechsel entfernte sich der Unfallverursacher trotz Aufforderung vor Ort zu bleiben und beging eine Unfallflucht. Am Fahrrad entstand ein Schaden von 150 Euro.

Kleinkraftrad frisiert

Aschaffenburg. Am Dienstag, um 23:20 Uhr, fiel einem zivilen Streifenfahrzeug ein Kleinkraftrad der Marke Peugeot auf, welches mit über 60 km/h auf der Lange Straße unterwegs war. Der 17-jährige Nutzer hatte bei der Kontrolle nicht die erforderliche Fahrerlaubnis. Deshalb wurde das Zweirad sichergestellt, die Weiterfahrt unterbunden und es folgt eine Prüfung auf dem geeichten Rollenprüfstand zur Feststellung der Geschwindigkeit.

Betäubungsmittelverstoß

Aschaffenburg. Am Dienstag, um 16:40 Uhr, wurde in der Nähe des Stellwerks in der Elisenstraße ein 20-Jähriger aus dem Altlandkreis Obernburg überprüft. Er hatte zuvor eine schwarze Plastikfolie zu Boden fallen lassen. In dieser befand sich eine geringe Menge Marihuana. Dieses wurde sichergestellt, Anzeige wird vorgelegt. Gute Spürnase Zwei Beamte einer Streifenbesatzung wurden durch auffälligen Grasgeruch an den Bahngleisen, unterhalb der Glattbacher Überfahrt, auf einen 22-jährigen Mann aufmerksam, der dort einen Joint konsumierte. Bei seiner Durchsuchung konnte außerdem noch in einer Druckverschlusstüte eine geringe Menge Marihuana aufgefunden und sichergestellt werden.

Kreis Aschaffenburg

Zwei Leichtverletzte nach Frontalzusammenstoß

Hösbach. Am Dienstag, um 07:45 Uhr, befuhr ein 41-Jähriger mit seinem Pkw die Kahlgrundstraße von Wenighösbach kommend in Richtung Staatsstraße 2307. Eine mit ihrem Pkw VW entgegenkommende 23-Jährige kam aus unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn, worauf beide Autos zusammenstießen. Hierbei wurden beide Fahrzeugführer leicht verletzt. Die Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Gesamtschaden cirka 5.000 Euro.

Kollision zwischen Fahrrad und Pkw

Waldaschaff. Am Dienstag, gegen 17 Uhr, befuhr ein 63-Jähriger mit seinem Fahrrad die Aschaffenburger Straße in Richtung Bessenbach. Als er an verkehrsbedingt wartenden Pkw vorbeifahren wollte, fuhr ein Audi an und wollte ein Hindernis passieren. Hierbei kam es zur seitlichen Kollision zwischen dem Audi und dem daneben befindlichen, in gleicher Richtung fahrenden, Fahrradfahrer. Dieser stürzte und zog sich diverse Verletzungen, insbesondere Schürfwunden und Prellungen zu. Am Rad entstand ein Sachschaden in Höhe von 300 Euro. Am Pkw der 56-jährigen Unfallverursacherin entstand kein Sachschaden.

Ausnüchterung erforderlich

Hösbach. Nach Zeugenhinweisen entdeckte eine Polizeistreife am Dienstag, um 20:30 Uhr, in der Rudolf-Diesel-Straße einen 52-jährigen Mann, der auf einem Gehweg hilflos lag. Bei der Überprüfung stellten die Ordnungshüter fest, dass er so stark alkoholisiert war, dass ihm ein Alkoholtest nicht mehr möglich war. Zu seinem eigenen Schutz wurde er in Gewahrsam genommen und in der Haftzelle arrestiert.

Autoscheibe eingeschlagen

Laufach. Im Alten Weg, im Ortsteil Hain, wurde in der Zeit von Sonntag, 16 Uhr bis Dienstag, 20:30 Uhr an einem weißen Pkw Peugeot die rechte hintere Seitenscheibe von einem unbekannten Täter eingeschlagen. Es entstand hierbei ein Sachschaden von cirka 1.000 Euro.

Kennzeichen gestohlen

Sailauf. In der Straße Zum Bischling verschwanden in der Zeit von Freitag, 17 Uhr bis Montag, 18 Uhr beide amtliche Kennzeichen AB-S 45 von einem grauen Opel Astra. Schaden: 100 Euro.

In den Fällen mit unbekannten Verursachern/Tätern erbittet die Polizeiinspektion Aschaffenburg um Hinweise unter der Telefonnummer 06021/857-2230.

dc/Meldungen der Polizei Aschaffenburg

laden

Die Diskussion wurde geschlossen..