Montag, 17.12.2018

Fahrer rettet sich in letzter Sekunde vor umfallender Eiche

Aschaffenburg
Kommentieren

Riesiges Glück hatte ein Jeep-Fahrer bei einem Unfall in Mömbris am Dienstagabend. Er rettete sich in Mömbris vor einer umfallenden Eiche.

Gegen 17 Uhr stand die Frau von Mömbris kommend in Richtung Nieder-Steinbach an der Ampelkreuzung nach Strötzbach. Zeitgleich bog ein Fahrer eines Jeeps mit einem Anhänger on Strötzbach kommend in Richtung Mömbris ab. Plötzlich sah der Mann vom gegenüberliegenden Hang eine massive Eiche mit einem Stammdurchmesser von knapp einem Meter umstürzen und auf sich zukommen. Er trat aufs Gas und konnte so unter dem fallenden Baum herausfahren. Die Schäden an seinem Wagen und Anhänger hielten sich deshalb in Grenzen.

Weniger Glück hatte die Mitsubishi-Fahrerin. Ihr Fahrzeug wurde, nachdem der Baum einen Ampelmast abgeknickt hatte, von diesem und der Eiche getroffen. Während an ihrem Auto ein Totalschaden entstand, kam die Fahrerin nach ersten Erkenntnissen mit dem Schrecken davon. Rein vorsorglich wurde sie durch den Rettungsdienst zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Das Wurzelwerk des Baumes hattes sich vermutlich durch die starken Regenfälle in der vergangenen Woche gelockert. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest, jedoch hatte auch die Feuerwehr alle Hände voll zu tun, um den massiven Stamm zu zerlegen. Die Staatsstraße musste in diesem Bereich für mehrere Stunden gesperrt werden. Gegen 19.30 Uhr konnte sie wieder freigegeben werden.

Schwerer Unfall bei Mömbris
Quelle: Ralf Hettler  | Datum: 17.04.2018

rah/vd

+27 weitere Bilder
Verkehrsunfall in Mömbris am 17.04.2018
Fotograf: Ralf Hettler | Ort: Mömbris | Datum: 17.04.2018 19:16 |  29 Bilder
Lade Inhalte...
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu ? ganz einfach und kostenlos!