Montag, 22.10.2018

Berauschter Lkw-Fahrer bleibt an Unterführung hängen

Polizei Aschaffenburg

Aschaffenburg Freitag, 13.04.2018 - 14:39 Uhr

Am Donnerstag kurz vor 16:00 Uhr fuhr ein 29-Jähriger in seinem Lkw auf der Goldbacher Straße in stadtauswärtiger Fahrtrichtung. Obwohl eine dortige Bahnunterführung zu niedrig für sein Gespann war, fuhr er dennoch durch diese hindurch.

Durch das Geräusch wurde eine Streife der Polizeiinspektion Aschaffenburg auf die Situation aufmerksam und zog den Lkw aus dem Verkehr. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten dann fest, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmittel steht. Ein Drogenvortest verlief positiv auf THC. Daher wurde der 29-Jährige auf die Dienststelle gebracht, wo ein Arzt eine Blutentnahme durchführte. Die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt und dem jungen Mann wurde es untersagt bis zum nächsten Morgen ein Kraftfahrzeug zu führen. Er hat nun mit einer Anzeige wegen Fahren unter Betäubungsmittel und einem Entzug seiner Fahrerlaubnis zu rechnen.

Unfallflucht

Aschaffenburg. Ein unbekanntes Fahrzeug ist am Donnerstag zwischen 08:00 Uhr und 13:30 Uhr an einem geparkten Mitsubishi hängen geblieben und hat dadurch an diesem einen Schaden an der linken Fahrzeugseite verursacht. Der blaue Colt stand in der Zeit am Fahrbahnrand in der Scheffelstraße. Da in dem Schaden grüner Fremdlack gesichert werden konnte, müsste es sich bei dem unfallverursachenden Fahrzeug um ein grünes Modell handeln. Die Höhe des Sachschadens am Mitsubishi wird auf rund 2500 Euro geschätzt. Zeugen, die Hinweise zu dem flüchtigen, grünen Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden.

Unter Drogeneinfluss unterwegs

Aschaffenburg. Am Donnerstag um 15:15 Uhr wurde ein Opel in der Hanauer Straße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten fest, dass der 22-jährige Fahrer unter dem Einfluss von Drogen steht. Da ein freiwilliger Drogenvortest positiv auf THC reagierte, wurde die Weiterfahrt unterbunden und der 22-Jährige musste die Streife auf die Dienststelle begleiten. Dort führte ein Arzt eine Blutentnahme durch. Im Zuge der Sachverhaltsaufnahme gab der Opel-Fahrer außerdem zu, dass er in seiner Wohnung noch eine geringe Menge Marihuana hat. Die Polizisten brachten den jungen Mann schließlich nach Hause, wo das Betäubungsmittel sichergestellt werden konnte. Er hat nun eine Anzeige wegen des Besitzes von Rauschmittel zu erwarten, sowie ein Bußgeld und ein Fahrverbot auf Grund des Fahrens unter Drogeneinwirkung.

Lkw-Batterien gestohlen

Aschaffenburg. Ein unbekannter Täter hat zwischen Sonntag, den 01.04.18 und Freitag, 07:00 Uhr insgesamt vier Batterien aus zwei Fahrzeugen entwendet. Der Dieb konnte die Batterien ausbauen, ohne einen Sachschaden zu verursachen. Der Wert der entwendeten Akkus liegt bei rund 1000 Euro. Die Lkw standen in der Zeit auf dem Gelände eines Gebrauchtwagenhandels in der Auhofstraße.

Zwei zerkratzte Pkw in der Innenstadt

Aschaffenburg. Zwischen vergangenen Freitag, 06.04.18 und Donnerstag, 12:00 Uhr hat ein unbekannter Täter den Lack eines Opels zerkratzt. Der graue Corsa stand in der Zeit auf öffentlichen Verkehrsgrund in der Vischerstraße und wies frische Kratzer im Bereich der rechten, hinteren Türe auf. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wird auf etwa 400 Euro geschätzt.

Rund 2000 Euro hoch ist die Schadenssumme an einem VW, an welchem am Donnerstag zwischen 14:30 Uhr und 15:30 Uhr ebenfalls der Lack zerkratzt wurde. Der Golf stand in dieser Stunde auf einem öffentlichen Parkplatz auf dem Schlossplatz und hatte Kratzer im Bereich der beiden Türen auf der linken Seite.

Geldbörsendiebstahl

Aschaffenburg. Ein unbekannter Täter hat am Donnerstag zwischen 09:30 Uhr und 09:35 Uhr einer 64-Jährigen den Geldbeutel gestohlen. Die Dame war in dieser Zeit in einem Supermarkt im oberen Teil der Würzburger Straße einkaufen und hatte hierzu ihre schwarze Börse in den Einkaufswagen gelegt. In dieser befanden sich sämtliche Ausweisdokumente und Bankkarten.

Einbruch in Firmengebäude

Aschaffenburg. In das Gebäude einer Firma im Schneidmühlweg ist zwischen Donnerstag 18:00 Uhr und Freitagmorgen 07:45 Uhr ein unbekannter Täter eingebrochen. Um auf das Gelände zu gelangen überstieg er nach ersten Erkenntnissen den Zaun. Er trat dann mit massiver Gewalt eine Türe ein und konnte so in das Gebäude eindringen. Aus diesem stahl er ein Mountainbike der Marke „Cube“ im Wert von rund 1000 Euro. Der entstandene Sachschaden am Gebäude beläuft sich auf etwa 2000 Euro.

Zeugen, die Hinweise zu einer tatverdächtigen Person in den genannten Fällen geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden.

Wildunfall

Hösbach. Zu einer Kollision zwischen einem Audi und einem Reh kam es am Donnerstag kurz vor 24:00 Uhr auf der B 26. Der A4 fuhr dort zwischen Hösbach und Laufach, als das Tier auf die Fahrbahn lief. Am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von circa 1500 Euro. Über den Verbleib des Tieres ist nichts bekannt.

juh/Polizei Aschaffenburg

Lade Inhalte...
laden

Die Diskussion wurde geschlossen..