Donnerstag, 13.12.2018

Kellerbrand verraucht Haus in Glattbach

Aschaffenburg
Kommentieren

Mehrere tausend Euro Schaden hat am Mittwochabend ein Kellerbrand in einem Haus im Glattbacher Himbeergrund angerichtet.

Gegen 18.30 Uhr wurde die Feuerwehr Glattbach und die Drehleiter Aschaffenburg von dem Brand alarmiert. Unter Atemmasken mussten die Feuerwehrleute das stark verrauchte Haus betreten – glücklicherweise war das Feuer schnell gelöscht und die Räume frei geblasen.

Laut Polizei war ein technischer Defekt für das Feuer verantwortlich.

Zwei Bewohner wurden von der Feuerwehr evakuiert und ambulant versorgt, mussten jedoch nicht in ein Krankenhaus geliefert werden. Wie die Polizei auf Main-Echo-Anfrage mitteilte, atmete eine Frau beim Brand Rauchgas ein.

Den größten Schaden hat neben dem Brand entstandene Rauch und Ruß angerichtet, die genaue Höhe des Schadens konnte noch nicht ermittelt werden, wird aber auf mehrere tausend Euro geschätzt. Gegen 20 Uhr verließen Feuerwehr und Polizei die Einsatzstelle wieder.

Ralf Hettler/cw

Originalmeldung der Polizei Aschaffenburg:

Glattbach. Eine defekte Wasserpumpe löste am Mittwoch um 19:00 Uhr einen Brand im Keller eines Anwesens Im Himbeergrund aus. Das kleine Feuer konnte jedoch durch die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr schnell gelöscht werden, so dass glücklicherweise nur ein leichter Rauch- und Rußschaden im betroffenen Kellerraum in geschätzter Höhe von circa 1500 Euro entstand. Die drei Bewohner des Hauses blieben nach Aussage der Rettungskräfte unverletzt und konnten nach Beendigung der Löscharbeiten das Haus wieder betreten.

+12 weitere Bilder
Kellerbrand in Glattbach am 11.0.2018
Fotograf: Ralf Hettler | Location: Glattbach | Datum: 11.04.2018 20:34 |  14 Bilder
Lade Inhalte...
Kommentare Beste Bewertungen Neueste Kommentare Älteste Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu ? ganz einfach und kostenlos!