Mittwoch, 26.09.2018

Streit im Linienbus - Tritte gegen den Kopf

Polizei Aschaffenburg

Aschaffenburg Samstag, 31.03.2018 - 12:36 Uhr

Am Freitagnachmittag, gegen 16:40 Uhr, geriet eine Personengruppe mit einem 18-jährigen Mann im Omnibus der Linie 62 in Richtung Sulzbach am Main in Streit. Im Rahmen der zunächst verbalen Auseinandersetzung schlug ein 35-jähriger Mann auf den 18-Jährigen ein.

Im Anschluss kam es zu wechselseitigen Schlägen, die in Fußtritten des 18-Jährigen gegen den Kopf des 35-jährigen Mannes gipfelten. Beide Beteiligten erlitten Rötungen und Hausabschürfungen im Gesicht. Sie wollten sich selbstständig in medizinische Behandlung begeben. Die Polizeiinspektion Aschaffenburg ermittelt im Moment wegen Körperverletzung, wobei insbesondere noch geklärt werden muss, mit welcher Motivation die Fußtritte gegen den Kopf erfolgt sind.

Zeugen, die zum o.g. Sachverhalt Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 in Verbindung zu setzen.

Seitenscheibe am Pkw eingeschlagen

Aschaffenburg. Am Freitag, in der Zeit von 12:00 Uhr bis 18:30 Uhr, parkte eine 41-jährige Aschaffenburgerin ihren Pkw Mazda in der Glattbacher Straße. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkam musste sie feststellen, dass die Seitenscheibe der Beifahrertür eingeschlagen wurde. Der Schaden beläuft sich auf etwa 300 Euro. Ein Täter ist bislang nicht bekannt. Die Polizeiinspektion Aschaffenburg ermittelt nun wegen Sachbeschädigung.

Zeugen, die zum o.g. Sachverhalt Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 in Verbindung zu setzen.

Vom Schlossgarten ins Gefängnis

Aschaffenburg. Das Osterwochenende hatte sich ein 21-jähriger Mann aus Schlüchtern wohl anders vorgestellt. Als er mit Bekannten in Aschaffenburg im Schlossgarten zusammenstand wurde er von einer zivilen Streife der Polizeiinspektion Aschaffenburg kontrolliert. Dabei konnten bei dem Mann ein Schlagring und eine geringe Menge Marihuana aufgefunden werden. Doch damit nicht genug. Eine Überprüfung der Personalien durch die Polizeibeamten ergab, dass gegen den Mann ein Haftbefehl mit einer Freiheitsstrafe von 2 Jahren und 8 Monaten bestand. Pech für den 21-Jährigen; neben der Tatsache das Schlagring und Betäubungsmittel sichergestellt wurden, muss er nun auch Ostern und die weiteren gut 2,5 Jahre in der JVA Aschaffenburg absitzen. Eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz und das Betäubungsmittelgesetz bekommt er trotzdem.

Mit Motorrad gestürzt und Schulter gebrochen

Heigenbrücken. Am Freitagnachmittag, gegen 15:00 Uhr, nutzte ein 35-jähriger Motorradfahrer das gute Wetter und war mit seiner BMW auf der Kreisstraße AB 23 von Jakobsthal in Richtung Heigenbrücken unterwegs. Aufgrund bisher ungeklärter Ursache verlor der Mann in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Motorrad und schleuderte von der Fahrbahn auf eine Grünfläche. Der am Motorrad entstandene Sachschaden wird mit ca. 800 Euro angegeben. Der Biker musste mit Verdacht auf eine Schulterfraktur ins Klinikum Aschaffenburg eingeliefert werden. Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen ist es nun, wie es zu dem Sturz kommen konnte.

Bislang 16 Fahrzeuge in Goldbach beschädigt

Goldbach. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurden in Goldbach nach bisherigen Erkenntnissen mindestens 16 Fahrzeuge beschädigt. An denen im Bereich Marienstraße, Luitpoldstraße und Sandgasse geparkten Fahrzeugen wurden u.a. die Spiegel abgetreten. Eine genaue Schadenssumme ist bisher noch nicht bekannt. Die Polizeiinspektion Aschaffenburg ermittelt wegen Sachbeschädigung gegen Unbekannt. Folgende Fragen sind hier von Bedeutung:

- Wer hat im Zeitraum Donnerstag auf Freitag (23:00 Uhr bis 08:00 Uhr) im Bereich der Tatörtlichkeit verdächtige Wahrnehmungen gemacht? - Insbesondere Hinweise auf verdächtige Geräusche und Personen(-gruppen)

Zeugen, die zum o.g. Sachverhalt Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 in Verbindung zu setzen.

Streit in der Gaststätte

Großostheim. Am Freitag, gegen 23:00 Uhr, gerieten in einer Gaststätte in der Breiten Straße ein 48-jähriger Mann und eine 21-jährige Frau in Streit. Dabei schlug die junge Frau ihrem älteren Kontrahenten mit der Hand ins Gesicht. Der 48-jährige Mann revanchierte sich, in dem er die Frau an den Haaren zu Boden zog. Bei beiden Streithähnen war eine medizinische Versorgung nicht erforderlich. Mit ca. 2,5 Promille war die junge Frau ebenso wie der ältere Mann mit etwa 2,0 Promille stark alkoholisiert. Beide erwartet nun eine Strafanzeige wegen Körperverletzung.

dc/Meldungen der Polizei Aschaffenburg

laden

Die Diskussion wurde geschlossen..