Donnerstag, 24.05.2018

Nach Fahrradsturz bewusstlos im Graben

Polizei Aschaffenburg

Aschaffenburg Dienstag, 13.03.2018 - 15:22 Uhr

Eine 24-Jährige ist am Dienstagmorgen um 04:30 Uhr mit ihrem Rad auf dem parallel zur Staatsstraße 2308 verlaufenden Fahrradweg von Dammbach kommend in Richtung Heimbuchenthal unterwegs gewesen.

Auf Grund eines Schwindelanfalls verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrrad und stürzte etwa fünf Meter einen Graben hinab. Dort blieb sie bewusstlos liegen und kam circa zwei Stunden später wieder zu sich. Sie alarmierte selbständig die Rettungskräfte. Die junge Frau kam mit diversen Frakturen und einer Unterkühlung in ein Krankenhaus. Am Rad entstand ein geringer Schaden in Höhe von circa 50 Euro.  

 

Zwei Unfallfluchten im Stadtgebiet 

Ein unbekanntes Fahrzeug ist zwischen Samstag 15:00 Uhr und Montag 07:00 Uhr an einem geparkten Volvo hängen geblieben und hat an diesem einen Schaden in Höhe von circa 1500 Euro verursacht. Der schwarze Pkw stand in dieser Zeit ordnungsgemäß in einer Parkbucht am Fahrbahnrand in der Erthalstraße und hatte am Montagmorgen einen frischen Schaden im Bereich des Kotflügels vorne links und der Fahrertüre.

Zu einem weiteren Unfall, bei welchem es keine Hinweise zu einem verursachenden Fahrzeug gibt, kam es zwischen Sonntag 20:00 Uhr und Montag 08:30 Uhr in der Wilhelminenstraße. Dort wurde der Gartenzaun eines Anwesens beschädigt. Auf Grund des Schadensbildes geht der Sachbearbeiter der Polizei davon aus, dass es sich um ein größeres Fahrzeug, ähnlich einem Lkw, handeln muss. Der entstandene Schaden am Zaun wird auf rund 500 Euro geschätzt.

Hinweise zu einem flüchtigen Fahrzeug in beiden Fällen nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

 

 

Fahrt unter Alkoholeinfluss

Am Montag um 17:30 Uhr wurde ein Opel in der Bleichstraße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten Alkohol in der Atemluft der 56-jährigen Fahrerin fest. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund einem Promille. Daher wurde die Weiterfahrt unterbunden, die Fahrzeugschlüssel sichergestellt und die Opel-Fahrerin musste die Polizisten auf die Dienststelle begleiten. Diese konnte sie dann nach der Durchführung eines gerichtsverwertbaren Atemalkoholtestes wieder verlassen. Sie hat nun mit einem Bußgeld und einem Fahrverbot zu rechnen.

Graffiti-Schmiererei

Ein unbekannter Täter hat im Stadtteil Schweinheim auf über 20 Stromverteilerkästen, einem Verkehrszeichen, einer Hauswand, einem Werbeschild sowie auf einem Zigarettenautomaten die Buchstabenfolge „itn“ mit hellblauer Farbe beschmiert. Die beschriebenen Objekte befinden sich in der Blütenstraße, Bergstraße, Sonnenstraße, Seebornstraße, Liebezeitstraße, Rotäckerstraße, Erbsenrainweg, Stockbrunnenstraße und Bachthalstraße. Die Tatzeit kann zwischen Freitag 18:30 Uhr und Samstag 06:45 Uhr eingegrenzt werden.

Erneut Außenspiegel abmontiert

Zwischen Montag 23:30 Uhr und Dienstag 06:30 Uhr hat ein unbekannter Täter beide Spiegelgläser sowie deren Gehäuse von einem BMW professionell abmontiert und entwendet. Der Pkw stand in der Nacht auf einem öffentlichen Parkplatz Am Floßhafen. Im Februar fand ein ähnlich gelagert Fall statt. Auch hier wurden über Nacht von einem Pkw die Außenspiegel abmontiert und entwendet (siehe hierzu Pressebericht vom 18.02.2018). Ob es sich um denselben Täter handelt, ist nicht geklärt. Über eine Schadenshöhe ist bislang nichts bekannt.

 

Hinweise zu einer tatverdächtigen Person in den genannten Fällen nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

 

Zwei Unfallfluchten im Landkreis 

 

Großostheim. / Hösbach. Ein unbekanntes Fahrzeug hat am Montag zwischen 18:00 und 19:30 Uhr einen Opel im Bereich der Front beschädigt. Die vordere Stoßstange sowie das Kennzeichen wurden beschädigt. Der weiße Astra stand in der Zeit am Fahrbahnrand in der Riegelstraße in Großostheim. Die Sachschadenshöhe liegt bei rund 2000 Euro. 

Zwischen Montag 22:00 Uhr und Dienstag 06:30 Uhr kam es zu einem weiteren Vorfall, von welchem sich das verursachende Fahrzeug entfernte. In dieser Zeit wurde ein circa ein Meter hoher und breiter Blumenkübel am Fahrbahnrand der Aschaffenburger Straße im Ortsteil Hösbach-Bahnhof angefahren und beschädigt. An der Unfallstelle konnten noch diverse Einzelteile des flüchtigen Pkws aufgefunden und sichergestellt werden. Demnach handelt es sich um ein Fahrzeug des Fabrikats BMW. Die Schadenshöhe wird auf etwa 500 Euro geschätzt.

Hinweise zu einem flüchtigen Fahrzeug nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

 

Pkw-Scheibe eingeschlagen

Mainaschaff. Ein unbekannter Täter hat am Montagabend zwischen 19:00 und 21:50 Uhr die rechte, hintere Türscheibe eines Audis eingeschlagen. Der blaue A4 war in dieser Zeit auf einem öffentlichen Parkplatz hinter dem Sportplatz Am Eller geparkt. Das Tatmittel war ein faustgroßer Stein, welcher vor Ort sichergestellt werden konnte. Entwendet wurde aus dem Fahrzeug nichts. Die Höhe des Schadens wird auf rund 250 Euro geschätzt.

Zeugen, die Hinweise zu einer tatverdächtigen Person geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden. 

Polizei Aschaffenburg

laden

Die Diskussion wurde geschlossen..