Donnerstag, 24.05.2018

Großfahndung: Raubüberfall auf Juweliergeschäft in Aschaffenburg

Wer kann Hinweise geben?

Täter 2 (© Roman Grombach/Polizei)

mit Bildergalerie

Aschaffenburg Montag, 12.03.2018 - 15:14 Uhr

Am Montagvormittag haben Unbekannte ein Juweliergeschäft in der Fußgängerzone überfallen. Die Polizei geht von mehreren Tätern aus, die zunächst zu Fuß in verschiedene Richtungen geflüchtet sind. Die Polizei bittet um Hinweise über Notruf 110.

Kurz vor 10.30 Uhr ging bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken der Notruf einer Passantin ein. Dem Sachstand nach mehrere Täter den Juwelier in der Herstallstraße auf Höhe Badergasse überfallen und wohl auch Reizgas versprüht. Über die Beute liegen noch keine endültigen Erkenntnisse vor, ersten Informationen nach sollen die Täter unter anderem wertvolle Uhren erbeutet haben.

Eine Großfahndung der Polizei verlief ergebnislos. Die Polizei geht mittlerweile von sechs Tätern aus und hat auch Bilder von Überwachungskameras veröffentlicht.

Außerdem gibt es folgende Täterbeschreibungen:

1. Ca. 35 Jahre alt, 185 bis 190 Zentimeter groß, dunkle Haare mit Seitenscheitel, weißer Trenchcoat, Schal, gelbe Sonnenbrille, weiße Hose, weiße Schuhe

2. Ca. 25 Jahre alt, Bekleidet mit grüner Mütze, weiße Jacke mit grau abgesetzten Ärmeln, hellblaue Jogginghose, auffällig blaue Turnschuhe

Wer die Täter auf der Flucht - vermutlich in Richtung Freihofsplatz - gesehen hat oder sonstige sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich sofort über Notruf 110 zu melden.

 

cku/ Quelle: Polizei Unterfranken

laden

Die Diskussion wurde geschlossen..