Freitag, 22.06.2018

Audi prallt gegen Lichtmast

Polizei Aschaffenburg

Aschaffenburg Donnerstag, 08.03.2018 - 14:44 Uhr

Ein 31-Jähriger wollte am Mittwoch mit seinem Audi in stadtauswärtiger Richtung von der Auhofstraße nach links in die Weichertstraße abbiegen. Dabei nahm er jedoch die Kurve zu eng und prallte frontal gegen einen Straßenbeleuchtungsmast auf einer Verkehrsinsel.

Der Audi-Fahrer erlitt dadurch so schlimme Verletzungen, dass er durch die Feuerwehr aus seinem Wagen geschnitten werden musste. Über die Art der Verletzungen ist bislang nichts bekannt. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Am Audi und dem Lichtmast entstand ein Schaden in gesamter Höhe von circa 36.000 Euro. Der Pkw wurde abgeschleppt. 

Pkw gegen Motorrad
Mespelbrunn

Zu einer Kollision zwischen einem Leichtkraftrad des Fabrikats „Rieju“ und einem Renault kam es am Mittwoch um 16:15 Uhr auf der Hauptstraße. Dort fuhr eine 61-Jährige in ihrem Pkw auf der Hauptstraße aus Hessenthal kommend und wollte an der Einmündung zur Brunnenstraße nach links in diese abbiegen. Dabei übersah sie jedoch einen 41-Jährigen auf seinem Motorrad, welcher ihr auf der Hauptstraße entgegenkam. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wodurch der 41-Jährige über den Lenker gegen die Windschutzscheibe des Pkw geschleudert wurde. Er kam auf der Fahrbahn zum Liegen. An Pkw und Leichtkraftrad entstand ein Schaden in Höhe von rund 1800 Euro. Der Motorradfahrer wurde mit dem Verdacht eines Schleudertraumas und einem ausgerenkten Knie in ein Krankenhaus eingeliefert.

Beim Ausparken anderen Pkw beschädigt und geflüchtet
Laufach

Ein aufmerksamer Zeuge hat am Mittwoch um 19:45 Uhr einen Audi beobachtet, wie dieser rückwärts von einem Parkplatz eines Gasthauses im Ortsteil ausparkte und dabei gegen das Heck eines gegenüber stehenden Pkws des gleichen Fabrikats gestoßen ist. Obwohl an diesem ein Schaden entstand, entfernte sich der unfallverursachende Audi von der Örtlichkeit. Der Zeuge notierte sich das Kennzeichen. Das Fahrzeug sowie der Fahrer konnten schließlich an der Halteradresse von einer Streife der Polizeiinspektion Aschaffenburg angetroffen werden. Bei der Abklärung mit dem 79-jährigen Fahrer stellten die Beamten dann fest, dass der Herr offensichtlich unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 0,5 Promille. Da nun nicht auszuschließen war, dass der Mann auch beim Unfall alkoholisiert war, musste er die Streife auf die Dienststelle begleiten, wo durch eine Ärztin eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Der Audi-Fahrer hat nun mit einer Anzeige wegen der Verkehrsunfallflucht und wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs zu rechnen. Der Schaden an beiden Fahrzeugen liegt bei rund 250 Euro.

Zwei Unfallfluchten im Landkreis Hösbach / Waldaschaff

Zu zwei Spiegelberührungen im Begegnungsverkehr, bei welchen bei beiden jeweils ein Pkw flüchtig ist, kam es am Mittwoch. Gegen 09:50 Uhr fuhr ein Audi auf der Wenighösbacher Straße in Hösbach. Dort kam ihm dann ein Fahrzeug entgegen, welcher auf Grund von am Straßenrand geparkten Pkws auf die Gegenfahrspur ausweichen musste. Das entgegenkommende Fahrzeug fuhr jedoch zu weit auf die Spur des Audis und es kam zur Berührung der beiden linken Außenspiegel. Am Audi entstand ein Schaden in Höhe von circa 200 Euro. Das andere Fahrzeug fuhr ohne weitere Maßnahme in unbekannte Richtung davon.

Zu einem ähnlichen Vorfall kam es dann am Mittwochabend gegen 22:15 Uhr auf der Kreisstraße AB 4 zwischen Waldaschaff und Bessenbach. Hier kam einem VW ebenfalls ein Fahrzeug entgegen, welches auf seine Fahrspur geriet. Auch hier kam es zur Spiegelberührung und der entgegenkommende Pkw fuhr in der Dunkelheit in Richtung Waldaschaff davon. Der Schaden am VW liegt bei etwa 100 Euro. Zeugen, die Hinweise zu einem der beiden flüchtigen Fahrzeuge geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden.

Zwei Wildunfälle im Landgebiet Mespelbrunn / Kleinostheim

Zwei Rehe lösten am Mittwochabend und in den frühen Donnerstagmorgenstunden je einen Unfall mit einem Pkw aus. Gegen 19:05 Uhr liefen mehrere Rehe auf die Fahrbahn der Staatsstraße 2312, auf welcher ein Land Rover von Mespelbrunn in Richtung Bessenbach unterwegs war. Eines der Rehe wurde durch den Pkw erwischt, lief im Anschluss jedoch weiter. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von circa 200 Euro.

Nicht überlebt hingegen hat es das Reh bei der Kollision gegen 01:50 Uhr auf der Hanauer Straße. Dort fuhr ein Audi von Kleiostheim in Richtung Karlstein. Der entstandene Schaden am Pkw liegt bei etwa 1000 Euro.

Graffiti-Schmiererei
Hösbach

Mehrere Graffitis haben ein oder mehrere unbekannte Täter im Ortsgebiet von Hösbach verteilt. Im Bereich der Hautpstraße, Schöllkrippener Straße, Am Marktplatz, sowie der Kirchstraße wurde eine Vielzahl an Graffitis entdeckt. Die Täter schrieben an Fassaden, Stromverteilerkästen, Postkästen und Verkehrszeichen die Abkürzungen „ACAB, ACID und KETA“. Über eine Schadenshöhe ist bislang nichts bekannt. Die Tatzeit liegt in der Nacht von Sonntag auf Montag.

Einbruch in Autohaus
Heimbuchenthal

Zwei unbekannte, männliche Personen sind in den frühen Donnerstagmorgenstunden um 01:16 Uhr in ein Autohaus in der Hauptstraße eingebrochen. Um in das Gebäude zu gelangen hebelten sie die Außentüre auf. Aus dem Büro des Leiters, von welchem ebenso die verschlossene Türe aufgehebelt wurde, stahlen sie schließlich eine Geldkassette mit den Tageseinnahmen im mittleren dreistelligen Wert. Die Täter hielten sich bis kurz vor 03:00 Uhr in dem Autohaus auf. Eine Überwachungskamera konnte die beiden bei ihrer Tat aufnehmen. Eine Beschreibung liegt jedoch nicht vor. Der entstandene Schaden an den Türen liegt bei rund 2000 Euro. Hinweise zu einer tatverdächtigen Person in den genannten Fällen nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

vd/Polizei Aschaffenburg

laden

Die Diskussion wurde geschlossen..